Verbands-Info

Werner Tinkhauser holt das Double

LM Rollstuhltennis im ULSZ Rif mit 8 Teilnehmern

Am Samstag, 18.6.2016 wurden, veranstaltet vom Salzburger Rollstuhltennisverein, im Sportzentrum Rif offene Landesmeisterschaften im Rollstuhltennis ausgetragen. Dieses Jahr sind 8 Teilnehmer dabei gewesen und haben um den Landesmeistertitel im Einzel und im Doppel gekämpft.

 

Der Wettergott hatte ein Einsehen und daher konnten um 9.30 Uhr die Spiele bei strahlendem Sonnenschein auf den Freiplätzen im Sportzentrum Rif beginnen. Das erste Halbfinale zwischen Tinkhauser Werner und Laisacher Claus-Peter konnte Tinkhauser Werner mit 6/1 6/1 für sich entscheiden. Der Gegner von Tinkhauser Werner ermittelte sich zwischen den Titelverteidiger Stieg Wolfgang und Lotz Karl aus Bayern. In einem spannenden Dreisatzmatch konnte sich Karl Lotz durchsetzen. Im ersten Satz war Stieg Wolfgang schon 4/1 vorne und hat den Satz dann doch noch mit 6/4 abgegeben. Der zweite Satz ging mit 6/2 an Stieg Wolfgang. Mit 6/3 konnte sich Karl Lotz den dritten Satz holen und sich den Finaleinzug sichern.

 

Das Finale zwischen Tinkhauser Werner und Lotz Karl konnte beginnen. Der erste Satz war hart umkämpft und dauerte 75 Minuten. Lotz Karl konnte sich den ersten Satz mit 6/4 sichern. Nach dem 1/0 im zweiten Satz musste aufgrund von einsetzenden Regen das Spiel in die Halle verlegt werden. In der Halle fand Tinkhauser Werner nicht mehr ins Spiel und musste sich mit 6/1 dann geschlagen geben. Der Turniersieg ging an dem aus dem bayrischen Raum beheimateten Lotz Karl. Tinkhauser Werner hat sich durch den Finaleinzug den Landesmeistertitel im Einzel sichern können.

 

Den zweiten und dritten Platz in der Landesmeisterschaft musste sich zwischen Laisacher Claus-Peter und Stieg Wolfgang entscheiden. Hier konnte sich Stieg Wolfgang mit 6/1 und 6/2 durchsetzen

 

Die Doppelpaarungen wurden heuer wieder zusammengelost und es wurde ein langer Satz gespielt. Da Lindner Albert Schulterprobleme hatte, ermittelte sich der Landesmeistertitel im Doppel nur aus drei Paarungen. Es hat jeder gegen jeden gespielt. Die Paarung Tinkhauser/Pramendorfer H. hat sich gegen den letztendlichen Zweitplatzierten Wöss/Laisacher und Stieg/Pramendorfer Werner durchgesetzt.

 

Tinkhauser Werner:

"Im ersten Satz hab ich mein bestes Tennis gespielt. Ich war mit Karl auf Augenhöhe und es sind fast alle Games über Einstand gegangen. Einmal sogar 25 Mal. Im zweiten Satz konnte ich dem körperlich überlegenen Karl nicht mehr so Paroli bieten. Ich freue mich total über meinen zweiten Landesmeistertitel im Einzel. Und noch mehr freue ich mich, dass ich  mit meinem Partner Pramendorfer Harald das Double holen konnte"

 

Wir gratulieren den Landesmeister im Einzel Tinkhauser Werner und im Doppel Pramendorfer Harald und seinem Partner Tinkhauser Werner (im Privatbild v.l. zu sehen).

Top Themen der Redaktion