Zum Inhalt springen

Verbands-Info

WEITERE STC-NIEDERLAGE

Salzburgs Vorzeigeclub. der 1. Salzburger Tennisclub Stiegl, musste am Mittwoch zur Kenntnis nehmen, dass es in der Superliga keine leichten Gegner gibt!

Bereits nach den Einzelpartien stand am Mittwoch die Niederlage des 1. STC Stiegl fest. Gegner ULTV Linz, der mit einem Punkt am Konto anreiste, ging schnell mit 40 in Führung, wobei Jaroslav Pospisil (2) gegen Gero Kretschmer nur im ersten Satz mithalten konnte und danach mit 67 und 06 klar unterging. Besser präsentierte sich Filip Polasek (3), der gegen Christopher Kas Satz eins holte, dann jedoch dem Spiel seines Gegners nichts mehr entgegensetzen konnte. Polasek unterlag schließlich mit 63 57 und 36. Nicht besser erging es Nico Reissig (4). Er konnte zwar mit Gegner Sascha Kloer mithalten, aber viele Eigenfehler waren schuld daran, dass Nico mit 36 und 57 verlor. Als dann auch Patrick Telawetz (5) die (erwartete) 46 26 Niederlage gegen "Altmeister" Ingo Neumüller nicht verhindern konnte, war der Spielstand bereits mit 04 gegeben. Zwar gelang dann der Nummer eins des STC, Lukas Rosol, ein mühevoller 46 62 76(2) Sieg gegen den rekonvaleszenten und ganz offensichtlich nicht fitten Marco Mirnegg, doch fast gleichzeitig unterlag Gerald Kamitz im Duell der "Sechser" Marco Neunteibl mit 36 67(4) und 36. Damit war die Niederlage des 1. STC Stiegl perfekt, die noch etwas gemildert wurde, da die Oberösterreicher alle Doppel wo gaben. Endstand 45! Damit spielt der STC am Freitag bereits gegen den Dritten der Gruppe A, Union Klagenfurt, gegen den Abstieg. Die Kärntner besitzen Heimrecht. Wenn der STC auch dieses Spiel verliert, gibt es im September noch eine Chance erstklassig zu bleiben.

Peter Bazzanella
( 43 699 17569004
peterbazzanella@aon.at
15. Mai 2008 / 0830 Uhr
 

Top Themen der Redaktion