Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

31. März 2021
Verbesserte STV-Jugendliche in Oberpullendorf

Zwei Girls erreichten das Einzel-Viertelfinale

Salzburgs U12er waren mit dem neuen STV-Bus beim BIDI-BADU ÖTV-Jugend Circuit in Oberpullendorf unterwegs, v.l.: Anna Lena Demmelbauer, Paulina Schwaiger, Sebastian und Andreas Erlinger sowie Dominik Michelic ©Salzburger Tennisverband

Auf der ersten Station des ÖTV-Jugend Circuits für Girls und Boys U12 gab es für die STV-Protagonisten ein Wiedersehen mit der Tennisanlage in Oberpullendorf. Erfreut kann festgestellt werden, dass sich Salzburgs Jugendliche gegenüber den ÖTV-Hallenmeisterschaften vor wenigen Tagen an selber Stelle, steigern konnten. Es gab zwar noch keine Finalteilnahmen, aber trotzdem waren die Leistungen ansprechend. Geduld ist gefragt und oberstes Gebot.

In der Qualifikation der Girls erreichten Paulina Schwaiger, Anna Lena Demmelbauer (beide TC St. Johan), und Marie Sykorova (UTC Niedernsill) das Finale. Während Demmelbauer und Sykorova scheiterten, zog Schwaiger in den Hauptbewerb ein. Bei den Boys waren es Fabian Gassner (UTC Niedernsill) und Andreas Erlinger (1. Halleiner TC), die im Qualifinale erfolgreich blieben, während Sebastian Erlinger (1. Halleiner TC), Julian Pehab (SU Abtenau) und Dominik Michelic (UTC Oberalm) vorher schon auf der Strecke blieben.

Im Hauptbewerb der Girls schlugen sich die St. Johannerinnen Hannah Schwaiger und Carolina Steinlechner ausgezeichnet, erreichten das Viertelfinale. Während Magdalena Schalwich (TC GM-Sports Anif) das Achtelfinale buchte, kam für Paulina Schwaiger, Anastasija Kovacevic (TC Golling), Alisa Lackner (UTC Eugendorf) und Johanna Schernthaner (UTC Seekirchen) das Aus in Runde eins.
Luca Boschele (ESV ASKÖ Saalfelden) zog ins Hauptbewerbs-Achtelfinale der Boys ein, die Qualifikanten Fabian Gassner und Andreas Erlinger unterlagen bereits in Runde eins.

Ins Doppel der Girls starteten drei Salzburger Duette, wobei Schwaiger/Steinlechner das Viertelfinale erreichten. Schernthaner und Sykorova bzw. für Schalwich und Kovacevic waren nach Runde eins zum Zusehen verurteilt. Aber auch das einzige Salzburger Boys-Duo Boschele/Gassner verabschiedete sich in der ersten Runde.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

2. April 2021

Frohe Ostern 2021

Ein bildhübscher (Oster)Hase, der gesundgepflegt wird (Beinbruch)