Bundesliga

2. - 16. September 2017
UTC Koppl beendet Aufstiegsturnier mit Sieg und Platz zwei

Die Damen des UTC Seekirchen haben es nicht geschaft

Der UTC Koppl hinten von links: Manuel Ringlstetter, Nils Muschiol, Philipp Jelinek und Benjamin Ringlstetter; vorne Gabriel Schmidt und Rudi Sauer. ©UTC Koppl

Das ÖTV-Bundesliga-Aufstiegsturnier 2017 der Herren –es wurde nur in einer Gruppe gespielt- ging am Samstag in Hartberg mit einem knappen Sieg des STV-Vizemeisters UTC Koppl zu Ende. Damit sollte der UTC Koppl den Aufstieg in die 2. ÖTV-Bundesliga geschafft haben. Gescheitert dagegen sind die Damen des UTC Seekirchen, die statt Meister Union Woerle Henndorf dabei waren.

Nachdem der UTC Koppl mit einem 9-0 wo-Sieg gegen den ÖTB TV Urfahr startete und vor einer Woche auswärts gegen den TV Hochwolkersdorf eine bittere 4-5 Niederlage hinnehmen musste, gelang den Flachgauern zum Abschluss des Aufstiegsturniers ein vielumjubelter 5-4 Sieg auf der Anlage des TSV Hartberg-Tennis. Ob nun der Aufstieg gelungen ist, entscheidet wohl der ÖTV, der in seinen Durchführungsbestimmungen festgelegt hat, dass jeder Gruppensieger in die 2. Bundesliga aufsteigt. Da jedoch nur eine Gruppe gespielt wurde, liegt es nahe, dass sowohl Gruppensieger TV Hochwolkersdorf, als auch der UTC Koppl in der nächsten Saison in der 2. ÖTV-Bundesliga spielen werden.

Die Matches auf einen Blick - Einzel:
Gabriel Schmidt v Viktor Bruthans 6-4 6-7 6-1, Philipp Jelinek v Saso Bende 6-2 6-3, Benjamin Ringlstetter v Georg Hubich 6-4 6-2, Christopher Papadakis v Joachim Kovacs 7-6 6-7 0-6, Nils Muschiol v Martin Pansy 4-6 7-6 6-7, Dean Schmidt v Tobias Pickl 5-7 0-6; Doppel: G. Schmidt/Papadakis v Bruthans/ Kovacs 6-4 6-1, Jelinek/D. Schmidt v Bende/Hubich 2-6 0-6, Ringlstetter/Muschiol v Pansy/Pickl 6-4 6-2.

Endtabelle nach drei Matches:
1. TV Hochwolkersdorf 8-1, 2. UTC Koppl 6-3, 3. TSV Hartberg 4-5, 4. ÖTB TV Urfahr 0-9.


ÖTV-Bundesliga-Aufstiegsturnier 2017 - Damen

Die Damen des UTC Seekirchen unterlagen vorerst in Gruppe B auf eigener Anlage dem TC Kirchdorf mit 2-5, die Punkte für Seekirchen zogen Tijana Zlatanovis und Karolin Kirchtag/Sara Jankovic an Land. Im zweiten Spiel erlitten die Flachgauerinnen beim TC Sparkasse Kufstein ein 0-7 Debakel und belegten in ihrer Gruppe mit 2 Niederlagen Endplatz 3.

Top Themen der Redaktion