Zum Inhalt springen

Verbands-Info

TENNISLEHRSTUNDE FÜR PATRICK

Der Hinterglemmer STC-Boy Patrick Telawetz mutierte zwar in Mattighofen zum besten Salzburger, sah sich jedoch im Halbfinale mit einer Lehrstunde konfrontiert!

Sein Gegner, der routinierte Tiroler Thomas Schiessling, seines Zeichens auch östgerreichischer Hallenmeister 2008, erteilte Patrick Telawetz in knapp mehr als einer Stunde eine bitere Tennis-Lehrstunde. Telawetz schlitterte dabei in eine böse 16 16 Niederlage, wobei Schiessling seinem Gegner in allen Belangen klar überlegen war. Telawetz gelang beispielsweise der erste Gamegewinn erst bei Spielstand 05 im ersten Satz und auch im zweiten Satz sah es lange danach aus, als könnte Telawetz das "Ehrengame" nicht erzielen. Es gelang dann doch noch, aber so ein richtiger Trost war das natürlich für Patrick, der einem wirklich Leid tun konnte, nicht.

Das zweite Halbfinale wurde eine Beute des "Altmeisters" Ingo Neumüller (OÖ/2). Neumüller hatte allerdings mit seinem Gegner Christoph Steienr leichtes Spiel, da dieser von diversen Zerrungen geplagt wurde und seine wirkliche Stärke nicht unter Beweis stellen konnte. Nach Satz eins, der mit 62 für Neumüller endete, zog der an drei gesetzte Vorarlberger die Konsequenzen und gab auf.

Das Traum-Finale steigt am Dienstag, 6. Mai 2008, ab 1800 Uhr auf der Anlage des TC Mattighofen!

Peter Bazzanella
( 43 699 17569004
peterbazzanella@aon.at
5. Mai 2008 / 2033 Uhr

Top Themen der Redaktion