Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Tennisfestspiele in Anif

ITN Generali Cup mit 75 Teilnehmern

1.9.2015/MS
Während am Salzburger Domplatz die letzte JEDERMANN-Vorstellung der heurigen Salzburg Festspiele gegeben wurde, spielten in Anif, dem früheren Wohnort von Festspielgrößen wie Herbert von Karajan und Riccardo Muti jeder Mann und jede Frau mit einem ITN von 4,0 bis 10,0. Knapp 75 Teilnehmer zählte das 9. Turnier der heurigen Generali ITN Cup-Serie auf der tollen Anlage in Anif. Somit war auch dieses Turnier wie alle bisherigen (und übrigens auch die Jedermann-Vorstellungen) ausverkauft. Das Hochsommer-Wochenende ließ noch einmal Sommergefühle aufkommen. Bei der Siegerehrung mit dabei: Antoni Tichonov, Landesdirektor Generali Salzburg.

<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p> 

Hier ein kurzer Blick in die 7 gespielten Spielstärkekategorien:

Kat 4,0: Großes Tennis mit vielen engen Matches. Sieger schließlich Josef Kurz (TC Ebbs/T).

Kat 4,7: Klare Angelegenheit für Florian Ditzer (SU Purgstall/ NÖ), aber auch Finalgegner Alexander Arbeithuber (ASKÖ Auhof/ OÖ) zeigte vor allem in den Matches davor sehenswertes Tennis.

Kat 5,4: Erfolgsrun von Rene Subhieh, der nach vielen Erstrunden-Niederlagen in den letzten Turnieren diesmal gleich 4 Kat 5,4-Topspieler schlug und eine gewaltige ITN-Verbesserung verzeichnen konnte (von 6,0 auf 5,5).
Kat 6,1: Hier feierte Damir Sokic (TC Scheffau/ S) einen unangefochtenen Sieg. Dahinter eine total ausgeglichene Gegnerschaft mit vielen knappen Ergebnissen.

Kat 6,8: Mit Christina Geib (ASKÖ Maxglan/ S) legte die Jüngste im gesamten Teilnehmerfeld eine gewaltige Talentprobe ab. Nach drei ziemlich souveränen Siegen auf dem Weg ins Finale behielt sie gegen den zweitältesten Teilnehmer Otto Kolleritsch die Nerven und siegt knapp im Match Tiebreak. Gratulation aber auch an den Otto, der damit den Mastersplatz, egal in welcher Kategorie, bereits fixiert hat.

Kat 7,5: Er spielt erst 3 Monate Tennis und hat nach Westendorf/Kitzbühel nun auch in Anif gewonnen: Roland Krauk (ASKÖ Auhof/OÖ). Ex-Fußballer wissen eben wie der Hase, äh Ball, läuft. Mit Victor Kocic (TC Mondsee/OÖ) kam ein Youngster ins Finale.
Kat 8,2: Klare Angelegenheit für Matthias Bürgstein (KSV Böhler Kapfenberg/St). Mit Florian Nagl (ebenfalls TC Mondsee/OÖ) kam auch hier ein Youngster ins Finale.

<o:p> </o:p>

Danke an alle Teilnehmer: IHR SEID DIE STARS !!!

<o:p> </o:p>

Schon kommenden Samstag geht es weiter mit dem GIC in Bruck an der Mur mit 75 Teilnehmern. Und eine Woche darauf dann die letzten beiden Turniere in Wels/ OÖ und Colony Club/ Wien. (12./13. September).

<o:p> </o:p>

Ergebnisse  |  facebook  | GIC-Website | Bildergalerie

<o:p> </o:p>

Ehrentafel der Sieger & Finalisten

Kat 4,0 

1. Josef Kurz (TC Ebbs)

2. Johannes Silberer (UTC Eggelsberg)

<o:p> </o:p>

Kat 4,7

1. Florian Ditzer (Sportunion Volksbank Purgstall)

2. Alexander Arbeithuber (ASKÖ Auhof)

<o:p> </o:p>

Kat 5,4

1. Rene Subhieh (UTC Wels)

2. Kevin Mayr (SPG UTC Trauntal)

<o:p> </o:p>

Kat 6,1

1. Damir Sokic (USV Scheffau)

2. Jörg Korntner (UTC Wels)

<o:p> </o:p>

Kat 6,8

1. Christina Geib (TC ASKÖ Maxglan Salzburg)

2. Otto Kolleritsch (TC Raabau)

<o:p> </o:p>

Kat 7,5

1. Roland Krauk (ASKÖ Auhof)

2. Viktor Kocic (TC Mondsee OÖ)

<o:p> </o:p>

Kat 8,2

1. Matthias Bürgstein (KSV Böhler-Edelstahl)

2. Florian Nagel (TC Mondsee OÖ)

<o:p> </o:p>

Sieger B-Spiel:

Christian Berer (WSV-ATSV Ranshofen)

Peter Borchardt (TC Golling)

Christoph Dunajski (UTC Schwanenstadt)

Ernst Isopp (BSG Blau/Weiss LKH-Klagenfurt)

Peter Lang (UTC Wels)

Billy Loska (TC Bad Wimsbach)

Josef Mayrhofer (Postsportverein Salzburg)

Christian Prandl (UTC Braunau)

Manfred Rücklinger (TC Strobl)

Anton Schwarzmayr (UTC Gmunden)

Gunda  Seehofer (TC Deutsch Wagram)

Johann Seehofer (TC Deutsch Wagram)

Gerhard Sobotka (TC Deutsch Wagram

<o:p></o:p> 

<o:p>Im STV-Bild die Teilnehmer des GIC-Turniers Anif </o:p>

Top Themen der Redaktion