Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseBundesligaSenioren

12. September 2020
TC St. Johann im Pongau schaffte "Finale Dahoahm"

Union Woerle Henndorf wahrt mit Sieg theoretische Aufstiegschance

Der TC St. Johann im Pongau feiert am 19. und 20.9.2020 mit dem "Finale Dahoam" ein coronagerechtes Tennisfest ©TC St. Johann im Pongau

Der TC St. Johann im Pngau hat am heutigen Samstag mit einem Sieg das „Finale-Dahoam“ erreicht und wird nun beim Tennisfest am 19. und 20. September in St. Johann nicht nur als Gastgeber fungieren. In der zweiten Runde des Landesmeister-Ausfstiegsturniers buchten die Damen der Union Woerle Henndorf einen klaren Sieg in Feldkirch, TC GM-Sports Anif war spielfrei.

Der TC St. Johann im Pongau wird am Wochenende 19./20. September beim Bundesliga Final Four der Altersklasse Herren 35 nicht nur als Gastgeber fungieren, sondern hat auch mit einem klaren 6-1 Sieg gegen ASKÖ Auhof Linz das Halbfinale erreicht. Für die Punkte der Pongauer sorgten Jaroslav Pospisil, der sich als wirkliche Verstärkung St. Johanns erwies, in den drei Einzelpartien keinen Satz verlor, Christoph Illmer, Patrick Wölfler, Uwe Zisser sowie Pospisil/Peter Scharler und Illmer/Wölfler.

Da auch Colony/Tennis Point gegen Sportunion Klagenfurt siegte (4-3), belegten Pospisil, Illmer & Co. mit einem Punkt Rückstand Platz 2 im Grunddurchgang. Im Halbfinale bekommt es der TC St. Johann am 19. September 2020 ab ca. 1300 Uhr mit dem Sieger der Gruppe A, TC Hartberg (ST) oder dem TC Neudörfl (B) zu tun. Das Finale wird am 20. September ab 1100 Uhr auf der Anlage des TC St. Johann im Pongau gespielt.

Ergebnisse Bundesliga Herren 35:
TC St. Johann im Pongau v ASKÖ Auhof (OÖ) 6-1
Colony/Tennis Point (W) v Sportunion Klagenfurt (K) 4-3.

Landesmeister-Aufstiegsturnier Damen:
Die Damen der Union Woerle Henndorf wahrten mit einem 5-2 Sieg in Feldkirch gegen den dortigen TC ESV die theoretische Chance auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Für die Punkte der Flachgaurinnen sorgten indes Sandra Gruber, Denise Greilinger, Petra Grillenberger sowie Gruber/Greilinger und Susanne Kiss/Grillenberger. Im letzten Spiel am 19. September muss Henndorf in Stockerau klar siegen, während der TC Schwaz im Heimspiel gegen Feldkirch klar unterliegen müsste.

Top Themen der Redaktion