Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

21. Juli 2020
STV-Dreimäderlhaus stürmt ins Viertelfinale

Auch Lukas Neumayer und Benedikt Emesz sind weiter dabei

Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt) ist ins Welser-Viertelfinale ohne Satzverlust eingezogen ©Privat

Salzburgs Top-Damen Tijana Zlatanovic, Arabella Koller und Betina Stummer erreichten heute in Wels bei der ÖTV-Challenge Series 2020 das Viertelfinale. Bei den Herren schafften es die beiden Youngsters Lukas Neumayer und Benedikt Emesz, während Gabriel Schmidt überraschend ausgeschieden ist.

Während die topgesetzte Salzburgerin Tijana Zlatanovic einen etwas holprigen Start hinlegte und Satz eins im Tiebreak an Sophia Wurm (T) verlor, gaben Arabella Koller (Großgmain/2) und Betina Stummer (Grödig/4) zusammen nur ein Game ab.

Zlatanovic hatte jedoch nach dem Satzverlust genügend Kraft und Motivation, um zurück ins Match zu finden und den Platz als 6-7 6-2 6-2 Siegerin zu verlassen. Am Mittwoch trifft Zlatanovic nun auf Alina Michalitsch (NÖ/5). Arabella Koller zeigte in ihrem Achtelfinale der Jugendlichen Niederösterreicherin Alexandra Zimmer ganz deutlich die Grenzen auf, siegte 6-1 6-0 und trifft nun auf Ines Faltinger (NÖ). Noch deutlicher zog Betina Stummer ihre Gegnerin ab und ins Viertelfinale ein: Sie schlug die Wienerin Katarina Sopkova 6-0 6-0 und trifft nun auf Stefanie Auer (OÖ).

Bei den Herren waren es Salzburgs Youngsters, die mit Zweisatzsiegen das Viertelfinale „enterten“. Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt) ließ dem acht gesetzten Tiroler Kevin Waldner nicht viele Siegchancen und zog durch einen ungefährdeten 6-3 6-1 Sieg ins Viertelfinale ein. Er trifft am Mittwoch entweder auf den Ex-STC-Spieler Alexander Erler (OÖ/3) oder auf den Niederösterreicher Philip Bachmaier, deren Match erst am frühen Abend stattfinden wird. Benedikt Emesz (1. Salzburger TC) eliminierte ganz überraschend den sechs gesetzten Oberösterreicher Christopher Hutterer mit 6-4 6-3 und trifft am Mittwoch auf den zwei gesetzten Burgenländer David Pichler.

Einziges „Opfer“ am heutigen Dienstag ist aus Salzburger Sicht ist der Oberndorfer Gabriel Schmidt, der etwas überraschend am Wiener Marko Andrejic mit 6-7 4-6 scheiterte.

Auch der STC-Spieler Benedikt Emesz ist im Viertelfinale und weiter ohne Satzverlust ©Werner Müllner | W.Muellner

Top Themen der Redaktion