Zum Inhalt springen

Verbands-Info

STEFFI VOCK IM FINALE GESTOPPT

Es ist ruhig geworden um Stephanie Vock, die mehr Zeit ihrer beruflichen Kerriere widmet, denn dem Tennis. Steigt sie jedoch dann in ein Turnier ein, bringt sie meist eine gute Leistung!

<font face="arial,helvetica,sans-serif" size="1">Dies gelang der Neumarkterin auch beim ÖTV-Kat. V-Turnier in Feldkirch, wo sie erst im Finale von der einheimischen Stefanie Rath (V/2) gestoppt werden konnte. Vock feierte als Nummer eins gesetzt Siege über Sara Hummer (V/ 60 61), Ljubica Stojanovic (V/ 62 62) und im Halbfinale über Doris Pesjak-Pirchner (T/ 60 61), ehe sie im Finale auf Rath traf und in drei Sätzen mit 67 75 und 26 unterlag. Trotz ihrer zeitweisen Abstinenz vom Turniertennis belegt Stephanie im ÖTV-Computer Rang 19!</font>

<font face="Arial" size="1">Peter Bazzanella<br><font face="wingdings">(</font><font face="arial,helvetica,sans-serif"> 43 699 17569004<br><a href="mailto:peterbazzanella@aon.at">peterbazzanella@aon.at</a><br>26. März 2008 / 1450 Uhr</font></font>

Top Themen der Redaktion