Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SR-Kurs bietet spannende Einsatzmöglichkeiten!

Erfolgreiches Kurs-Wochenende im ULSZ Rif

23.4.2015/EM
Am Wochenende 17.-19. April fand im ULSZ Rif der diesjährige Schiedsrichterkurs statt. Erfreulicherweise besuchten sechs Teilnehmer diese interessante Veranstaltung, welche den Einstieg in ein breites Betätigungsfeld bietet – als Oberschiedsrichter bei Turnieren, als Stuhl-Schiedsrichter bei hochwertigen Matches und als Linienrichter bei internationalen Turnieren. STV-Schiedsrichterreferentin Doris Feninger und Gottfried Rothauer hoffen nach der Abschlussprüfung, welche einen Theorie- und einen Praxisteil umfasst, möglichst viele Kursteilnehmer als frischgebackene Landes-Schiedsrichter begrüßen zu dürfen.

Die Teilnehmer: Verena Busek (TC Salzburg-Süd), Alfred Friess (Rifer TC), Severin Husty (UTC Oberalm), Matthias Kubatko (TC Hallwang), Arnold Lassnig (TC Mondsee) und Christina Peitler (UTC Seekirchen).

Eva Rungaldier und Manuel Lipp auf dem Weg zu höheren Aufgaben!

Sehr erfreulich ist, dass bei der ÖTV Sitzung am 2. April-Wochenende zwei Salzburger Schiedsrichter in das Förderprogramm des ÖTV aufgenommen wurden. Eva Rungaldier wurde für das White Badge vorgeschlagen und auch schon zum Kurs eingeladen. Manuel Lipp ist ja bereits Bronce Badge-Inhaber und arbeitet derzeit intensiv, um das Silber Badge zu bekommen. Doris Feninger ist zuversichtlich, dass es ihm bald gelingen wird, als erster Salzburger diesen hohen internationalen Ausbildungsgrad zu erreichen.

<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Foto:

Die Teilnehmer des SR-Kurses, in der Mitte am Stuhl die Kursleiter, Gottfried Rothauer und Doris Feninger. (Foto: STV)

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.