Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

20. August 2018
Sparkasse Jugend- und Kids Cup fanden ihr finales Ende beim TC Neumarkt am Wallersee

Marc Krenek rettet Salzburgs Ehre, 4 Titel bei den Kids für den STV

Ein Garant für STV-Erfolge: Marc und Emil Krenek (UTC Seekirchen) ©MMag. Martin Kondert

Auf der letzten Station des heurigen Sparkasse Jugend- und Kids Cup auf der Anlage des TC Neumarkt in der Wallerse-Ostbucht rettete Marc Krenek (UTC Seekirchen) Salzburgs Ehre, während bei den Kids vier Turniertitel im Tennisland Salzburg blieben.

Alisa Lackner (UTC Eugendorf) drückte dem Turnier der Girls U9 ihren ganz persönlichen Stempel auf. Sie holte sich drei Siege und verwies damit die St. Johannerin Hannah Schwaiger, die zwei Erfolge feierte, auf Platz zwei. Dritte wurde Maia Klein (1. Halleiner TC) mit einem Sieg, während Moritz Pichler (USV Großarl) Rang vier erreichte.

Das Turnier der Boys U8 sah Gabriel Thurner in Front. Er buchte 2 Erfolge, während Mia-Sophie Schnell (UTC Sparkasse Radstadt) und Petar Dopud (1. Salzburger TC) auf 2 und 3 einkamen. Der Eugendorfer Dominic Bergmayr landete bei den Boys U10 drei Siege und gab damit den „Erlinger-Brüdern“ Andreas (2) und Sebastian (1) das Nachsehen. Alja Pausch hatte es in dieser Gruppe schwer und belegte Platz vier.

Die Grunddurchgänge der Boys U11 holten sich Marco Möschl (UTC Baumbar Kaprun) bzw. Gabriel Niedermayr (OÖ), die sich auch im Finale gegenüberstanden. Möschl musste verletzungsbedingt bei Spielstand 2-3 aus seiner Sicht aufgeben, womit er Gabriel Niedermayr zum Turniersieg verhalf. Rang drei für Felix Raser (ST), der im „kleinen Finale“ Andrä Walkner (TC Werfenweng) mit 6-0 und 6-1 bezwang, Rang fünf belegte Vereinskamerad Michael Schmiderer.

Eva Windhager aus Mattighofen ließ bei den Girls U12 nichts anbrennen, holte drei Siege und den überlegenen Turniertitel. Ihre Landsfrau Anna Sattlegger (OÖ) musste sich mit 2 Siegen und Platz zwei zufriedengeben, während Emilia Schulte (WTC Großgmain) und Marie Kobalek (UTC Goldegg) über Platz drei und vier nicht hinauskamen. Auch bei den Girls U14 gab es mit Jessica Zraunig (K) einen Favoritensieg, den Lisa Windhager (OÖ) und Milena Radojkovic (1. Salzburger TC) nicht gefährden konnten.

Bei den Boys U12 gab es zwar starke Salzburger Präsenz, die sich in einer Finalteilnahme Felix Brandstätters (UTC Eugendorf/7) niederschlug. Den Turniersieg holte sich jedoch der topgesetzte Steirer Timo Rosenkranz-König durch ein 6-3 6-2. Paul Pichler erreichte das Halbfinale (er unterlag ebenfalls RosenkranzKönig), Emil Krenek (UTC Seekirchen, auch ein Opfer Rosenkranz-Königs), Manuel Lassacher (WTC Großgmain) erreichten das Viertelfinale. 

Marc Krenek, der an 2 gesetzte UTC-Seekirchen-Spieler, reüssierte beim Turnier der Boys U14. Im Finale ließ er dem topgesetzten Gregor Gottein (UTC Eugendorf) keine wirkliche Siegchance und holte sich den Turniertitel unangefochten und ohne Satzverlust. Zudem erreichte Samir Zulic (WTC Großgmain das Halbfinale – Endstation Krenek.

Luca Adlbrecht (K) feierte bei den Boys U16 vier Siege, holte sich damit den Turniertitel und verwies Felix Dürlinger (UTC Egendorf/ 3 Siege) auf Platz zwei. Die beiden Mattighofner Lucas Kopf und Christoph Pieringer belegten Rang drei und vier.

Top Themen der Redaktion