Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SPARKASSE JUGEND/KIDS CUP IN SAALFELDEN

In Saalfelden gingen vergangenes Wochenende der Sparkasse Jugend Cup und der Sparkasse Kids Cup über die Bühne. Mit dabei waren 51 Teilnehmer, 12 davon aus Schweden. Im Bild die U16 Sieger, Matthias Gmachl und David Haslgruber.

Die jungen Schweden, die beim Tennis Europe Turnier in Kufstein vorzeitig ausgeschieden waren, drückten dem Turnier ihren Stempel auf, hoben jedoch gleichzeitig das Niveau kräftig an.

Bei den Burschen U12 siegte Allen Botic aus Schweden. Im gesamten Turnierverlauf gab er nur ein Game ab und ließ damit den heimischen Spielern wie Bernd Niederegger oder David Sendlhofer keine Chance. Auch der Bewerb U14 war fest in Schwedenhand: Die Plätze 1 bis 3 gingen alle an die Gäste aus dem Norden. Die Brüder Kiss (STC) und der auf 2 gesetzte Samuel Lirk (TC St. Johann) mussten deren Überlegenheit neidlos anerkennen. Nur bei den Burschen U16 konnten die Salzburger Spieler die Oberhand behalten - hier setzte sich im Finale die Nr. 1 gegen die Nr. 2 durch: David Haslgruber (ESV ASKÖ Saalfelden) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Matthias Gmachl  (TC Bergheim) in 2 Sätzen.

Bei den Mädchen wurde aufgrund der wenigen Anmeldungen nur der U14 Bewerb ausgetragen: Jenny Schefbänker (SU Abtenau) siegte in der Round Robin Gruppe vor Karolin Kirchtag (UTC Eugendorf).

Alle Jugend-Ergebnisse im Detail: Raster

Bei den Kids U9 machten sich den Sieg die Spieler aus anderen Bundesländern unter sich aus. Platz 3 ging an Jakob Haid vom TC Zell am See. Bei den Mädchen stand in derselben Altersklasse Sophia Piech (TC GM Sports Anif) auf dem Siegertreppchen ganz oben. Über Platz 2 durfte sich Elena Klettner vom UTC Goldegg freuen. Beim U10 Bewerb bei den Burschen hieß das Finale Felix Prem (STC) gegen Ralf Maier (WTC Großgmain). Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war das Finalspiel dann doch noch eine klare Sache von Felix und er ging mit 4:2 4:0 als Sieger vom Platz.

Alle Kids-Ergebnisse im Detail: Kids-Raster

Die heißen Temperaturen am Freitag waren für die Spieler kein Problem, am Samstagnachmittag sorgte jedoch Starkregen und leichter Hagel für eine Verlegung in die Halle.

Top Themen der Redaktion