Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

13. Juni 2019
Sparkasse Jugend- und Kids Cup öffnet seine Pforten

Die Boys U12 und U14 nähren die Hoffnung auf spannende und enge Matches

Das war das 1. Turnier in Anif 2018 v.l. Theresa Anfang, Milena Radojkovic, Emilia Schulte und Aleksandra Zivkov. Heuer ist nur Milena dabei. ©Harry Westreicher

Auf der Anlage des TC GM-Sports Anif (Tennispoint) geht vom 14. bis 16. Juni 2019 das erste Turnier des 27. Intern. Sparkasse Jugend Cups – Sommer 2019 – in Szene. Während dieses Turnier mit ÖTV-Wertung (zählt für die ÖTV-Ranglisten) gespielt wird, ist das 1. Turnier des 10. Intern. Sparkasse Kids Cup 2019, das ebenfalls in Anif über die Bühne geht, ein ITN-Wertungs-Turnier. Gespielt werden die Altersklassen U12, U14 und U18 bzw. U8, U9, U10 und U11.

Besonders die Altersklasse Boys U12 ist mit 29 Teilnehmern stark vertreten, wobei die Salzburger Emil Krenek (UTC Seekirchen) und Julius Jeitschko (WTC Großgmain) topgesetzt sind und zu den STV-Hoffnungsträgern zählen. Aus Salzburger Sicht sind ebenfalls dabei: Marco Möschl (UTC Niedernsill), Valentin Dutzler (SK Maishofen), Moritz Schernthaner (USV Elixhausen), Kevin Schnell (UTC Sparkasse Radstadt), Benjamin Seiwald (TC Golling) und Tobias Lassacher (WTC Großgmain). Für die Altersklasse Boys U14 sind gesamt 20 Nennungen eingegangen, der Großgmainer Dario Navarro ist an 2 gesetzt, gesamt sind 10 Salzburger im Bewerb (Valentin Glasl/UTC Eugendorf/3, Samir Zulic/WTC Großgmain/4, Oskar Klein, Manuel Lassacher/ beide WTC Großgmain,   Felix Brandstätter/UTC Eugendorf/8, Nico Lackner/UTC Eugendorf, Stephan Scheichl/TC Salzburg Süd, Samuel Reiter/UTC Goldegg, Christian Fasching/TC GM-Sports Anif und Paul Pichler/USV Großarl) und bilden ein deutliches STV-Übergewicht. Bei den Boys U18 ist Eugendorfs Felix Dürlinger an 2 gesetzt, während mit Marc Krenek (UTC Seekirchen), Christopher Mathoi (TC Golling) und „Hausherr“ Florian Plaz auf ihre Chancen lauern.

Bei den Girls wird nur in der Altersklasse U12 gespielt, der STV ist durch die STC-Spielerin Sandra Peric vertreten. Sie trifft auf harte Konkurrenz aus den Bundesländern, der Gewinn einer Runde kann bereits als Erfolg gezählt werden.

Fast 30 Nennungen sind für Kids Altersklassen U8, U9, U10 und U11 abgegeben worden, wobei die Salzburgerinnen und Salzburger in allen Altersklassen das Gros der Teilnehmer stellen. Bis auf die Girls U11 kommt in allen Altersklassen das „Round Robin System“ (jeder gegen jeden) zur Anwendung. Die Girls U11 spielen in einem Raster, wobei ein Trostbewerb geplant ist.

Das Programm. Am Freitag (14.6.) wird um 1200 Uhr, Samstag und Sonntag um 0900 Uhr gestartet.

Top Themen der Redaktion