Zum Inhalt springen

Senioren

25. August 2018
Silber und Bronze für Hannes Lienbacher

Nach Bronze im Einzel, folgte am Samstag Silber im Mixed - Gold hauchdünn verpasst

Bronzemedaillengewinner Hannes Lienbacher ©Prvat

Für den Bürmooser Weltranglistendritten der Herren 55, Hannes Lienbacher, endeten die 38. ITF Seniors World Individual Championships 2018 mit einem dritten Platz und der Bronzemedaille im Einzel bzw. mit dem Erreichen des Finales im Mixed-Bewerb und dem Gewinn der damit verbundenen Silbermedaille.

Nach einem „Bye“ in Runde eins, schlug Lienacher Claudio Cataldi (ITA) 6-0 6-0, danach Harald Kjessler (SWE) 6-0 6-3, im Achtelfinale den Australier Bruce Ferguson (12) 6-1 6-0. Mit einem 6-1 1-6 6-3 Sieg über Denis Dumas (CAN/11) erreichte Lienbacher das Halbfinale, in dem er dem topgesetzten Griechen Konstantinos Effraimoglou, den er bereits zweimal schlug, 4-6 6-3 1-6 unterlag und ausschied.

Im Mixed Bewerb 55 mit der Steirerin Ingrid Resch, die den Weltmeistertitel der Damen 55 nach Österreich holte, war Hannes Lienbacher an 6 gesetzt und landete gegen Shirley van Mil/Sharad Tak (USA/IND) vorerst einen 6-0 6-0 Sieg, danach 7-6(4) 6-1 gegen die topgesetzten Niederländer Carole de Bruin/Patrick Marteijn, ehe im Halbfinale die 5 gesetzten Amerikaner Vicki V. Buholz und Ross Persons 6-4 6-4 bezwungen wurden. Das Finale sah dann ein enges Match gegen Brenda Foster und Berend Betz (AUS/NED/4), das vorerst Resch und Lienbacher dominierten, Satz eins mit 6-4 für sich entschieden. Foster/Betz glückte mit einem 6-3 der Satzgleichstand, der entscheidende Matchtiebreak endete mit 10-8 und wurde schließlich, ebenso wie die Goldmedaille, eine Beute des australisch-niederländischen Duos.

Finalergebnis Mixed:

Ingrid Resch/Hannes Lienbacher (ST/Bürmoos/6) v Brenda Foster/Berend Betz (AUS/NÈD/4) 6-4 3-6 8-10.

Top Themen der Redaktion