Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SALZBURGS TOPSPIELER FEHLEN IN UTTENDORF

Am Montag, 9. Juli, beginnt in Uttendorf die 3. Weißsee Gletscherwelt Trophy mit der ersten Runde Hauptbewerb. Dabei glänzen Salzburgs Topspieler durch Abwesenheit, da sie bei den gleichzeitig stattfindenden Futures in Tirol bzw. Vorarlberg engagiert sind!

Der Turniersommer im Tennisland Salzburg beginnt am kommenden Montag (9. Juli ab 13.00 Uhr) mit der 3. Weißsee Gletscherwelt Trophy 2007 auf der Anlage des ESV Uttendorf mit der ersten Runde Hauptbewerb. Bei diesem ÖTV-Turnier der Kategorie V für Herren glänzen Salzburgs Topspieler, abgesehen von Bergheims Patrick Linke, durch Abwesenheit. Trotzdem gelang es den Turnierverantwortlichen Manfred Köberl und Mag. Hubert Zoffl ein attraktives Feld zu präsentieren.

An eins ist mit dem Niederösterreicher Mario Haider-Maurer (ÖTV 15) ein absoluter Knaller gesetzt, der auch bereits über tolle internationale Ergebnisse verfügt. Der Turniersieg führt nur über ihn! Mit Markus Krenn (ÖTV 23) ist ein weiterer Niederösterreicher an 2 gesetzt, der ebenfalls über viel internationale Erfahrung verfügt. Mit Patrick Linke (TC Salzburg-Bergheim/34) ist der einzige Salzburger in der Setzliste an drei gereiht. Die drei topgesetzten Spieler werden erst ab Dienstag in den Bewerb eingreifen. Weitere Setzliste: Johannes Zelle (T/63)vier, Daniel Kopeinigg (W/69) fünf, Andreas Wombacher (T/88) an sechs, Christoph Krenn (NÖ/89) an sieben gefolgt von Sebastian Bader (T/96), der an acht gesetzt ist.

Salzburger Spieler sind trotz der Abwesenheit von Telawetz, Kamitz, Jelinek & Co zahlreich vertreten: Stefan Hödlmoser (ESVUttendorf), der auf den Kärntner Oliver Petz trifft, Manuel Söllner (SV Schwarzach), in Runde eins gegen Mitorganisator und STV-Landesverbandstrainer Hubert Zoffl, Wolfgang Ladinger (TC Zell am See), er bekommt es mit dem an acht gesetzten Tiroler Sebastian Bader zu tun, Christoph Breuer (UTC Kaprun) und Adam Salzmann (SK Maishofen), die in Runde eins gegeneinander antreten, Heimo Brennsteiner (ESV Uttendorf), der auf den Walser Michael Baumgartner trifft, Daniel Scherer (TC Zell am See), der in Runde eins den Wiener Daniel Kopeinigg (5) zog, Michael Rehrl (HSV Wals), sein Erstrundengegner ist der Niederösterreicher Christoph Krenn (7), Hannes Schragl (ESV Uttendorf) und Daniel Kendlbacher (TC Salzburg-Bergheim), die in Runde eins aufeinander treffen, Peter Steger (TC Neukirchen) und Hans-Peter Buchner (SK Maishofen), in Runde eins Gegner, Mario Scherer (TC ASKÖ Maxglan), er trifft auf den vier gesetzten Johannes Zelle aus Tirol, Philip Yalkaef (SK Maishofen), sein Erstrundengegner ist Andreas Wombacher (T/6), Alois Steiner jun. (ESV Uttendorf), der den frisch gebackenen Hallwanger 18u-Mannschaftsmeister zog und Stephan Schmidhuber (ESV ASKÖ Saalfelden), in der ersten Runde gegen den Tiroler Philipp Koller.

Da für die nächsten Tage schlechtes Wetter prognostiziert wurde, wird in die Halle nach Mittersill übersiedelt werden müssen. Das Programm sieht vor, dass die erste Runde am Montag um 13.00 Uhr beginnt, am Dienstag (Achtel- und Viertelfinale) wird voraussichtlich um 10.00 Uhr begonnen, für den Mitttwoch (11. Juli) sind die Halbfinalspiele und das Finale vorgesehen. Beginn um 10.00 Uhr.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen