Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SALZBURGER TEILERFOLGE

Bei den ÖM 14u in der Südstadt fuhren Salzburgs Spielerinnen und Spieler Teilerfolge ein!

Teilerfolge gab es für Salzburgs 14u-Spielerinnen und Spieler bei den österreichischen Meisterschaften in der Südstadt. Stephan Stolz (TC Sparkasse Radstadt) schlug in Runde eins den Niederösterreicher Udo Dietrich mit einer reifen Leistung 60 57 75, ehe er im Achtelfinale gegen den Steirer Ambros Morbitzer 06 16 unterlag. Wolfgang Obersamer (ESV ASKÖ Saalfelden) spielte sich mit einem 64 64 über David Altmann (ST/14) aus der Qualifikation in den Hauptbewerb. In der ersten Runde lieferte er dem Wiener Niki Redl einen tollen Kampf, ehe er mit 64 26 57 ausschied. Michael Cerny (TC Zell am See) erreichte mit zwei Siegen (64 60 gegen Marcel Malcsik/NÖ und 62 62 gegen Jakob Mayer/NÖ) das Qualifikationsfinale, in dem er dem Kärntner Peter Platzer (3) mit 16 und 36 unterlag. Christian Büsching, Fabian Felber, Markus Huthöfer (alle TC Salzburg-Bergheim) und Stefan Schweiberer (WTC Großgmain) waren nach Runde eins der Qualfikation zum Zusehen verurteilt.
Im Doppel erreichten Wolfgang Obersamer/Stephan Stolz ebenso Runde zwei, wie Michael Cerny (mit Patrick Laub/W).

Von den Salzburger Girls wurde die Zellerin Fiona Schwab direkt für den Hauptbewerb akzeptiert, während Anna Kosmata (TC St. Johann), Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC) und Olivia Mair (TC Salzburg-Bergheim) durch die Qualifikationsmühle mussten. Schwaiger (62 62 gegen Nadine Maurer/ST und 61 76 gegen Victoria Czerwenka/OÖ) und Kosmata (62 64 gegen Marlies Szupper bzw. wo gegen Theresa Arlt/ST) entledigten sich der Qualiaufgaben in gewohnt souveräner Manier, während Mair nach einem wo in Runde eins, der Kärntnerin Lisa Rückenbaum in der Qualifinalrunde mit 06 06 unterlag. Im Hauptbewerb war dann für Salzburgs Hoffnungsträgerinnen jedoch bereits in Runde eins Schluss mit lustig. Ann-Sophie Schwaiger startete zwar fulminant gegen Nadja Gruber (T/Q) ins Match, holte sich Satz eins mit 62, ehe sie mit Verdacht auf Sonnenstich und einem 03 Rückstand aufgab. Anna Kosmata unterlag der an zwei gesetzten starken Niederösterreicherin Pia König mit 16 und 06 und auch für Fiona Schwab kam das Aus in der ersten Runde nach einer 36 26 Niederlage gegen Nina Dürnberger (T/Q).

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen