Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SALZBURGER SPIELER NUR MEHR ZUSCHAUER

Beim Start des ÖTV-Jugendranglistenturniers Girls und Boys 12u/14u sind die Salzburger Spielerinnen und Spieler zum Zusehen verurteilt!

Von den elf in den Hauptbewerb gestarteten Salzburger Hoffnungsträgern, hat keiner die erste Runde "überlebt". Nur Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC) brachte es zuwege, einen Satz für sich zu entscheiden, ihre restlichen Kolleginnen und Kollegen unterlagen in jeweils zwei Sätzen.

Bei den Boys 14u gab es folgende Matches aus Salzburger Sicht: Stephan Stolz (TC Sparkasse Radstadt) unterlag Alexander Grabher (v) 06 16, der Neo-Bergheimer Korbinian Enzinger, der aus érfolgreich gestalteter Qualifikation kam, hatte gegen Benjamin Gebeshuber (OÖ/5) mit 16 und 26 das Nachsehen und der Saalfeldner Wolfgang Obersamer unterlag dem Wiener Niki Redl mit 46 und 36. Bei den Boys 12u war Mario Hölzl (Obertrumer TC) der einzige Salzburger im Hauptbewerb und auch er musste die Überlegenheit seines Gegners Markus Brezovsky (NÖ) anerkennen, der mit 26 und 16 siegreich blieb. Anna Kosmata (TC St. Johann), Ivana Horvat (TC Salzburg-Bergheim) und Lisa Schosser (UTC Eugendorf) spielten eine sehr gute Qualifiaktion, stiegen auch in den Hauptbewerb auf, ohne jedoch die erste Runde für sich entscheiden zu können. Kosmata unterlag Denise Maxl (W(7) 16 36, Horvat der Steirerin Anna Maria Heil (5) 06 46 und Schosser der Oberösterreicherin Pia Appolonio mit 06 und 16. Auch Fiona Schwab (TC Zell am See), die auf Grund ihres guten Ranks im Hauptbewerb starten konnte, schied aus. Sie unterlag der Wienerin Christina Mühr mit 57 und 36. 

Auch für Ann-Sophie Schwaiger (Halleiner TC), die noch vor Jahreswende ein ÖTV-Jugendranglistenturnier der Altersklasse 12u gewann, war das Turnier nach Runde eins beendet. Sie unterlag überraschend an Nummer zwei gesetzt der Oberösterreicherin Victoria Cerwenka mit 60 46 und 26. Nicht besser erging es ihren Alterskolleginnen Livia Tasch (ÖTSU Woerle Henndorf) und Michaela Breuer (TC Neukirchen). Tasch unterlag Jaqueline Zagler (W/6) 26 26, Breuer der Tiroler Qualifikantin Hanna Ploner mit 16 und 57.

Am morgigen Sonntag wird ab 08.30 Uhr mit Doppelspienen in allen Altersklassen begonnen, danach folgen alle Achteilfinalbegegnungen und beendet wird der Sonntag mit weiteren Doppelmatches in allen Altersklassen.

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

20. April 2021

Emma und Gregor überzeugten

Emma Leitner: HF Einzel und Doppel, Gregor Gottein: Finale Einzel, HF Doppel