Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

18. Juni 2019
Salzburger Siege zum Auftakt

Der Sparkasse Jugend- und Kids Cup startete mit tollen Salzburger Siegen

Julius Jeitschko und Emil Krenek - das Duell als Dauerbrenner ©Peter Bazzanella

Beim 1. Turnier im Rahmen des 27. Sparkasse Jugend Cups bzw. des 10. Sparkasse Kids Cups auf der Anlage des TC GM-Sports Anif (Tennispoint) feierten Salzburgs Protagonisten tolle Erfolge. Während bei den Jugendlichen in vier Altersklassen ein Siegerpokal in Salzburg blieb, waren es bei den Kids derer schon fünf, ein Sieg ging nach Niederösterreich. 

Bei den Boys U8 war es der Eugendorfer Gabriel Thurner der mit 2 Erfolgen den Turniersieg feierte, während sich Moritz Sponer (USV Elixhausen) bei den Boys U9 mit ebenfalls 2 Erfolgen den Turniersieg nicht nehmen ließ. Girls U9: Triumphatorin Jasmin Schaaf (SV Schwarzach) landete gar drei Siege und büßte dabei nur einen Satz ein, Marie Sykorova (UTC Niedernsill) landete am 2. Platz.

Die Boys U10 dominierte ihr Vereinskollege Fabian Gassner mit 2 Siegen, bei den Boys U11 besiegte der Halleiner Andreas Erlinger im Finale Alexander Ceschin (ESV Bischofshofen) mit 6-3 6-4. Zwillingsbruder Sebastian holte sich Platz drei durch einen 7-5 6-0 Sieg über Lukas Klinger (UTC Oberalm). Den einzigen Sieg, den die starke Salzburger Phalanx verpasste, trug bei den Girls U11 Julia Jovicic (NÖ) davon.

Girls U12: Im Finale trafen die Freundinnen Anna Mattle und Anna Gratzl (beide OÖ) aufeinander. In dem spannenden Finale behielt schließlich Mattle mit 3-6 6-3 und 7-5 die Oberhand. Die Salzburgerinnen waren nur durch Sandra Peric (1. Salzburger TC) vertreten, sie unterlag im Viertelfinale. Boys U12: Das „ewige Duell“ zwischen Emil Krenek (UTC Seekirchen/1) und dem 2 gesetzten Großgmainer Julius Jeitschko elektrisierte. Krenek landete vorher 3 Siege, überließ dabei 11 Games seinen Gegnern. Julius Jeitschko setzte hingegen noch einen drauf: Auch er siegte dreimal überließ seinen Gegnern allerdings kein Game. Im Finale sah es vorerst ganz nach einem Erfolg Jeitschkos aus, der Satz eins mit 7-5 für sich entschied. Doch dann kam Krenek so richtig in Fahrt, erreichte mit 6-4 den Satzgleichstand, ließ dann nicht mehr locker, fuhr den Turniersieg mit 5-7 6-4 6-2 ein. Boys U14: Dario Navarro (WTC Großgmain) war an zwei gesetzt feierte bis in Finale drei Siege und traf auf den topgesetzten Nick Ihlenfeld (NÖ). Ihlenfeld war an diesem Tag der etwas bessere Player und siegte verdient mit 6-3 6-3. Bei den Boys U18 waren Salzburgs Spieler schon bald zum Zusehen verurteilt, während sich im Finale Nico Hipfl (OÖ/1) und der ungesetzte Laurenz Rattsits (B) gegenüberstanden. Rattasits spielte druckvoller und war dem Oberösterreicher auch körperlich überlegen, siegte 7-5 6-3.  

Top Themen der Redaktion