Zum Inhalt springen

Kids & Jugend Senioren

7. Januar 2019
Salzburger on Tour

Tijana Zlatanovic, Emma Leitner, Gregor Gottein und Dieter Vock feiern tolle Erfolge

Von links: Turnierleiter Robert Heiss, runner-up Gregor Gottein, Sieger "Riese" Piet Luis Pinter sowie Reinhard Stefanits. ©Peter Gottein

In Neudörfl und Wien eröffneten die Jugendlichen der Altersklassen U12, U14 und U18 das neue Jahr, wobei Salzburgs Protagonisten mit tollen Erfolgen glänzten. Allen voran die beiden Seekirchnerinnen Tijana Zlatanvoic (U18) und Emma Leitner (U14) sowie Eugendorfs Gregor Gottein (U14). Beim ersten Seniorenturnier (Maria Lanzendorf) zeigte der einzige Salzburger im gesamten Feld, Dieter Vock (TC Neumarkt), kräftig auf.

Emma Leitner (UTC Seekirchen), die altersgemäß von U12 in U14 wechselte, erreichte mit Emma Tagger (K) an drei gesetzt mit 2 Siegen das Doppel-Finale. Die topgesetzten Lea Erenda/Johanna Hiesmaier (T/OÖ) waren zu stark, Leitner/Tagger unterlagen 2-6 3-6. Im Einzel traf Leitner (8) in Runde eins auf die Großgmainerin Emilia Schulte (Q), siegte 6-4 6-1. Im AF gegen Sarah Messenlechner (T) kam das Aus mit 3-6 5-7. Theresa Anfang (WTC Großgmain) scheiterte in der Qualifikation.

Bei den Boys U14 feierte Gregor Gottein (UTC Eugendorf/8) vier Siege, schlug im HF den eins gesetzten Moritz Lesjak (W). Mit seinem 6-2 6-3 Sieg bewies Gregor tolle Form und zog ins Finale ein. Das Match gegen den „Riesen“ Piet Luis Pinter (B/3) entwickelte sich jedoch nicht nach dem Geschmack des Flachgauers, der schlussendlich mit 0-6 3-6 unterlag. Sein Eugendorfer Vereinskollege Valentin Glasl schaffte den Sprung von der Qualifikation in den Hauptbewerb, scheiterte jedoch in Runde eins. Nicht so gut ging es Gottein im Doppel, das er mit Benedikt Szerencsits (B/2) bestritt. Nach einem 6-4 7-5 Sieg über Raphael Goldfuhs/Julian Platzer (OÖ/W), scheiterten sie knapp.

Toller Erfolg für STV-Landesmeisterin 2018 Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen), die sich bei den Girls U18 durch die Quali-Mühle kämpfte und im Hauptbewerb mit drei Siegen bis ins Halbfinale brauste. Erst da unterlag sie der 5 gesetzten Claudia Gasparovic (NÖ) mit 7-5 3-6 3-6. Die Saalfeldnerin Dalila Klokic, die ebenfalls aus der Quali den Hauptbewerb erreichte und Runde eins mühelos überstand, unterlag im Achtelfinale Alina Jensterle (K). Sarah Schwabe (WTC Großgmain) scheiterte in der Qualifikation. Bei den Boys U18 katapultierte sich der STC-Spieler Adrian Weißer mit 2 Siegen in den Hauptbewerb. In Runde eins schlug er den wesentlich höher engeschätzten Benjamin O’Brien (W/5) 7-5 7-6, scheitere jedoch im Achtelfinale mit 3-6 4-6 eher überraschend an Dominik Vonbank (W). Marc Krenek (UTC Seekirchen) und Felix Dürlinger (UTC Eugendorf) unterlagen in der Qualifikation und zusammen im Doppelbewerb in Runde eins.

In der Altersklasse U12 waren nur STV-Boys dabei, die sich jedoch (noch) nicht so richtig in Szene setzen konnten. So scheiterten Valentino Desch (WTC Großgmain) und Daniel Stadler (TC GM-Sports Anif) nach jeweils 2 Siegen erst in der Qualifinalrunde, während Tobias Lassacher (WTC Großgmain) und Kevin Schnell (UTC Sparkasse Radstadt) bereits in Runde eins ausschieden. Nicht besser erging es Emil Krenek (UTC Seekirchen), der im Hauptbewerb äußerst bitter und knapp Mateja Marianovic (V) 6-4 6-7 6-7 unterlag. Im Doppel Boys U12 gelang Emil Krenek (mit Timo Rabensteiner/V) ein 6-2 6-3 Sieg, das Aus kam im VF.

Der einzige Salzburger Senior (Herren 65), der beim ersten Turnier auf der ÖTV-Seniors-Trophy-Tour 2019 startete, war Mag. Dieter Vock (TC Neumarkt). Vock, der in Maria Lanzendorf an drei gesetzt war, erreichte nach einem „Bye“ in Runde eins mit Siegen über Heinz Gottfried (W/ 7-5 6-4) und dessen Landsmann Wolfgang Pollany (6-3 6-2) das Halbfinale, in dem er dem Niederösterreicher Danny Shaw 3-6 und 4-6 unterlag.

Top Themen der Redaktion