Zum Inhalt springen

Turniere

17. August 2018
Salzburger on Tour

Jakob Aichhorn erringt den nächsten Punkt

Gabriel Schmidt in der 2. Deutschen Bundesliga ©Privat

Salzburgs Spitzenspielerinnen und Spitzenspieler tingeln seit einigen Wochen quer durch Europa, versuchen an die wichtigen internationalen Punkte zu kommen.  Das sind die Ereignisse der noch laufenden Woche:

Jakob Aichhorn (1. Salzburger TC) siegte in der Qualifikation von Karlsruhe (Germany F12 Futures) dreimal, erreichte den Hauptbewerb, überstand Runde eins und holte sich den nächsten ATP-Punkt ab. Das Aus kam im Achtelfinale. Auch in der Vorwoche errang Aichhorn einen ATP-Punkt und gar 15 Punkte für den Sieg im Doppel in Innsbruck. Aichhorn hält nun bei 3 Einzelpunkten und 18 Doppelpunkten!

Gabriel Schmidt (UTC Koppl) war inzwischen in der 2. Deutschen Bundesliga engagiert, landete einige spektakuläre Erfolge und mutierte zum "Retter" seines Vereins Amberg am Schanzl. Seine Leistungen wurden auch in regionalen bayerischen Zeitungen gewürdigt.

Arabella Koller (Großgmain) landete beim ITF Womens Circuit in Oldenzaal (NED) 2 Siege, zog in den Hauptbewerb ein und unterlag in Runde eins in drei knappen Sätzen.

Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) startete beim gleichen Turnier wie Koller, unterlag jedoch in Quali-Runde 1 einer Französin in zwei Sätzen.

Benedikt Emesz (1. Salzburger TC) und Lukas Neumayer (UTC Sparkasse Radstadt) waren in Renningen/Rutesheim nahe Stuttgart auf der ITF  Junior Tour unterwegs. Emesz unterlag in Runde eins etwas überraschend einem Serben.
Neumayer drang dagegen bis ins Viertelfinale vor, ehe er ebenfalls von einem Serben gestoppt wurde, der zwei Jahre älter ist als Lukas. Zusammen starteten sie im Doppel, gewannen eine Runde, ehe im Viertelfinale Schluss war.

Top Themen der Redaktion