Senioren

12. November 2017
Salzburg unterliegt der Steiermark im ÖTV-Bundesländercup

6 Einzelpunkte und 2 Doppelpunkte waren zu wenig

Das STV-Team ©STV

Der ÖTV-Bundesländercup 2017/2018 erlebte mit dem Vergleich zwischen den Teams des Salzburger Tennisverbandes und des Steirischen Tennisverbandes seine Wiedergeburt, die dem Einsatz des STV-Senirorenreferenten Günter Schwarzl zu danken ist. Im Tennispoint Anif unterlagen dabei die Salzburger klar mit 8-13.

Für die Salzburger Einzelpunkte waren Gerald Mandl, Günther Woisetschläger, Otmar Lux, Reinhard Sebastiani, Sylvia Haslgruber und Erika Lechner verantwortlich.  Damit stand es nach den Einzelpartien 6-8.

Die "kalte Dusche" folgte danach in den Doppelpartien. Das STV-Team konnte nur 2 Doppel (Gerald Mandl/Herbert Stelzinger bzw. Helmut Obermair/Reinhard Sebastiani) für sich entscheiden, die jedoch für "Gänsehaut" pur sorgten. Die Damen und Herren des STTV-Teams eroberten 5 Doppelsiege und traten dadurch mit einem ausgiebigen 13-8 Erfolg die Heimreise an. 

Diese Niederlage tat jedoch der guten Stimmung beim gemeinsamen Abendessen keinen Abbruch, wobei sich alle Beteiligten darüber einig waren, dass sich die Wiedereinführung des gemeinsamen Spiels von Damen und Herren an einem einzigen Tag absolut bezahlt gemacht hat.

Top Themen der Redaktion