Zum Inhalt springen

Turniere

30. Juli 2019
Rif Open 2019: Werbung für den Tennissport

64 begeisterte Tennisspielerinnen und Tennisspieler verhalfen dem Rif Open 2019 zu einer ausgezeichneten Gesamtbilanz

Siegerfoto mit Dame: Ann-Sophie Schwaiger flankiert von Martin Bichler (li) mit Manuel Lassacher, er das Turnier ohne Satzverlust beendete. Rechts Gruppensieger Josef Lainer. ©Rifer Tennisclub

Spannende, faire Matches, perfekte Organisation, 64 begeisterte Tennisspielerinnen und Tennisspieler, feierten Tennis beim diesjährigen Rif Open. Gelobt wurde nicht nur die perfekte Organisation, sondern auch die kulinarische Versorgung und die freundschaftlich-familiäre Atmosphäre. Das Wetter spielte zwar nicht immer mit, aber das vorgesehene Programm konnte zeitgerecht abgewickelt werden.

In 4 gemischten Gruppen wurden die Sieger ermittelt, denen es nicht nur um Spiel, Satz und Sieg, sondern vor allem um wichtige ITN-Punkte ging.
Die Gruppe ITN 4,0 - 5,5 sah Ann-Sophie Schwaiger (UTC Oberalm) als Siegerin, die im Finale ihren topgesetzten Clubkollegen Armin Kogler knapp mit 6-2 3-6 10-3 bezwang. Die Gruppe ITN 5,6 - 7,0 holte sich der Walser Martin Bichler. Im sehr engen Finale schlug er den Halleiner Istvan Nagy 6-3 6-7 10-3.

Manuel Lassacher (WTC Großgmain) sollte der einzige Finalist bleiben, der sich den Turniertitel (Gruppe ITN 7,1 - 8,5) ohne Satzverlust sicherte. Ungesetzt schlug er den 2 gesetzten Robert Plainer (Rifer Tennisclub) überlegen 6-0 6-1. Die ITN-Gruppe 8,6 und höher wurde zur Beute des ungesetzten Josef Lainer (TC Golling). Er schlug im Finale den topgesetzten Stefan Wallner (TC Adnet) 6-2 6-7 10-8.

Fazit der Turnierverantwortlichen Siegfried Döttl und Alfred Friess: Um dem gewaltigen Ansturm auf die Startplätze gerecht zu werden, wird sich die Organisation für das Rif Open 2020 einen besonderen Modus einfallen lassen. 

 

 

Top Themen der Redaktion