Zum Inhalt springen

Verbands-Info

PREMIERENSIEG FÜR DANIEL NOTT IN NEUMARKT

Auf der letzten Station vor dem Masters der besten Girls und Boys feierte der Sparkasse Jugend Cup einen neuen Sieger: Daniel Nott vom PSV Salzburg holte sich den Sieg bei den Boys 16u. Er profitierte zwar von einer verletzungsbedingten Aufgabe seines Finalgegners, dies soll jedoch sein tolle Leistung keineswegs schmälern!

Das vierte Turnier im Rahmen des diesjährigen Sparkasse Jugend Cup ging auf der Anlage des TC Neumarkt über die Bühne. Salzburgs Spielerinnen und Spieler kehrten dabei ihre Übermacht hervor, konnten es jedoch nicht verhindern, dass Teilnehmer aus Isreal und Tirol, in den Altersklassen Girls 14u, 16u und Boys 14u reüssierten.

Die Boys 10u dominierte der STC-Spieler Paul Emesz, der im Finale Jakob Aichhorn (SG BBSV ESV ASKÖ Salzburg) besiegte und während des gesamten Turniers keinen Satz verlor. Auch Aichhorn überzeugte und nur im Halbfinale musste er gegen Maximilian Büsching (TC Salzburg-Bergheim) kämpfen, um in drei Sätzen siegreich zu bleiben. Emesz besiegte vorher den Tiroler Gabriel Huber glatt mit 62 und 63.
Auch der Obertrumer Mario Hölzl schloss an diese Leistung an und überließ –topgesetzt- seinen Gegnern in der Altersklasse 12u ebenfalls keinen Satz. Hölzl schlug im Finale Hannes Sams (T/3) mit 64 64, vorher landete er einen 75 62 Sieg über den Oberösterreicher Markus Postlmayr. Sams profitierte durch einen verletzungsbedingten 61 10 Abbruchsieg über den Steirer Lukas Gasteiger (2).

Der Israeli Omri Gal holte sich den Sieg bei den Boys 14u, durch einen hart erkämpften 76 (5) 63 Sieg über den Zeller Michael Cerny (1). Cerny hatte im Halbfinale mit dem Bergheimer Christian Büsching einen sehr starken Gegner zugelost bekommen, der Satz eins für sich entschied. Erst dann kam Cerny auf Touren und gewann doch noch recht sicher mit 46 60 64. Gal ließ Tobias Breinstampf (OÖ/8) wenig Siegchancen und siegte glatt mit 62 und 62.
Daniel Nott vom Postsportverein Salzburg sorgte mit seinem Sieg in der Altersklasse der Boys 16u für eine positive Überraschung aus Salzburger Sicht. Er besiegte im Viertelfinale den zwei gesetzten Steirer Mark Pernhofer 60 64 und zog nach einem 61 61 Sieg über den drei gesetzten Michael Pallnstorfer (NÖ) ins Finale ein. Auch der Steirer Manfred Stadler (6), der beim Spielstand 42 aus Sicht Notts wegen einer Verletzung aufgeben musste, konnte den Sieg des Postsportlers nicht gefährden.

Bei den Girls 12u landete die St. Johannerin Laura Lirk einen Finalsieg ohne Spiel, da ihre Gegnerin Theresa Waltl (T) nicht antrat. Die topgesetzte Lirk bezwang auf dem Weg ins Finale Jana Strubegger (TC St. Johann) 61 61 und Nina Ebner (TC Salzburg-Bergheim) 60 60, Waltl zog durch einen 63 62 Sieg über Stella Vavricka (TC Oberndorf) ins Finale ein.
Die an vier gesetzte Tirolerin Christina Jukic durchkreuzte bei den Girls 14u Salzburgs Siegträume durch einen glatten 62 63 Sieg über die St. Johannerin Anna Kosmata (3). Im Halbfinale besiegte Jukic die Oberndorferin Gioia Vavricka 63 62, Kosmata bezwang die topgesetzte Zellerin Fiona Schwab 75 62.
Nadin Fahoum aus Israel schließlich holte sich durch einen eindrucksvollen 61 60 Erfolg über ihre Landsfrau Yamit Vodavoz den Sieg bei den Girls 16u. Im Halbfinale landeten beide Girls aus Israel überlegene 60 60 Siege: Fahoum gegen Christina Peitler (TC Neumarkt), Vodavoz gegen Eva Maria Rungaldier (TC St.Johann).

Der Sparkasse Jugend Cup Sommer 2007 wird auf der Anlage des ESV Bischofshofen vom 4. bis 6. September mit dem Masters der besten Girls und Boys abgeschlossen.

Hier gehts zu den Rastern: Girls 12, Girls 14, Girls 18, Boys 10, Boys 12, Boys 14 und Boys 16!

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

2. April 2021

Frohe Ostern 2021

Ein bildhübscher (Oster)Hase, der gesundgepflegt wird (Beinbruch)