Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

8. September 2020
Paul Pichler erobert ungesetzt den LM-Titel 2020

Die einzige Titelverteidigerin, Emma Leitner, eroberte Gold im Einzel und im Doppel

Siegerehrung der Boys U14: links runner-up Dario Navarro, rechts der neue(überraschende) Landesmeister 2020 Paul Pichler. ©ESV ASKÖ Saalfelden

Die Salzburger Tennis-Landesmeisterschaften 2020 der Jugend gingen am gestrigen Montag auf der Anlage des ESV ASKÖ Saalfelden zu Ende. Während Emma Leitner (UTC Seekirchen) mit den Titeln im Einzel und im Doppel glänzte, gab es bei den Boys die eine oder andere Überraschung. Keine Überraschung hingegen war und ist die Bereitschaft der Eltern und Betreuer der Jugendlichen, die Turnierleitung bei all deren Aktivitäten bestens zu unterstützen. Dafür ein herzliches Dankeschön, denn ohne Engagement der Eltern und Betreuer geht gar nichts!

Der Medaillenspiegel dieser Jugend-LM bestätigt auch diesmal die Überlegenheit des Flachgaus, der neben zahlreichen Silber- und Bronzemedaillen insgesamt neun „Goldene“ einheimste. Während der Pongau fünf Goldmedaillen mit nachhause nahm, teilten sich der Pinzgau, der Tennengau und die Stadt die restlichen drei Goldmedaillen brüderlich.  

Girls U12: Elena Miljkovic (USV Elixhausen) bestätigte ihre Topsetzung und siegte in einem spannenden Finale gegen Hannah Schwaiger (TC St. Johann/2) 6-3 und 7-5. Bronze ging an Magdalena Schalwich (TC GM-Sports Anif/3) und Carolina Steinlechner (TC St. Johann im Pongau).
Girls U14: Die topgesetzte Favoritin Emma Leitner (UTC Seekirchen/1) überließ ihren Gegnerinnen keinen Satz und nur 5 Games, schlug im Fiale Emilia Schulte (Rifer TC/2) 6-2 6-2. Bronze ging an die beiden Zellerinnen Ashleigh Paulik und Melanie Schwebig.
Girls U16: Lara Faltheiner (TC Salzburg-Süd) landete drei Siege und verwies Milena Radojkovic (UTC Seekirchen), die sie in drei Sätze zwang, auf Platz 2.

Boys U12: Der drei gesetzte Lucas Wieser (TC St. Johann) hatte bereits im Halbfinale seinen großen Auftritt. Er schlug in einem spannenden Dreisatz-Krimi den topgesetzten Tobias Lassacher (WTC Großgmain/1) 4-6 6-0 und 6-3. Das Finale gegen den 2 gesetzten Kevin Schnell (UTC Sparkasse Radstadt) gestaltete Wieser danach überlegen und holte sich Gold durch ein 6-0 6-0. Bronze errangen Lassacher und Felix Stadler (TC GM-Sports Anif/4).
Boys U14: Der ungesetzte Großarler „Überraschungsmann“ Paul Pichler holte sich den LM-Titel ohne Satzverlust. Im Finale traf er auf Dario Navarro (WTC Großgmain) den er gut unter Kontrolle hatte und mit 6-2 6-4 die Oberhand behielt. Bronze ging an die Großgmainer Valentino Desch und Manuel Lassacher.
Boys U16: Der logische Favorit Gregor Gottein (UTC Eugendorf/1) ließ auch diesmal nichts anbrennen, wenngleich sein Vereinskollege Felix Dürlinger (2) im Finale zwei Sätze lang ein Gegner auf Augenhöhe war. Danach war der „Wille“ Dürlingers gebrochen und Gottein landete einen 6-4 3-6 6-1 Erfolg. Bronze ging an Samir Zulic (WTC Großgmain) bzw. an Valentin Glasl (UTC Eugendorf/3).
Boys U18: Zachary Paulik (TC Zell am See) eroberte mit drei Siegen die Goldmedaille und verwies seinen Vereinskollegen Maxi Kleber auf Platz zwei. Mit Christopher Mathoi (1. Halleiner TC) und Florian Plaz (TC GM-Sports Anif) mussten zwei Spieler verletzungsbedingt aufgeben.

Doppel Girls U12: Hannah Schwaiger/Carolina Steinlechner (TC St. Johann) spielten besonders gegen Magdalena Schalwich/Elena Miljkovic (TC GM-Sports Anif/USV Elixhausen) ein sensationelles Doppel, siegten dreimal und setzten sich damit die Landeskrone auf. Silber ging an Magdalena Schalwich/Elena Miljkovic, Bronze für Johanna Schernthaner/Alisa Lackner (UTC Seekirchen/UTC Eugendorf).
Doppel Girls U14: Emma Leitner mit Emilia Schulte (UTC Seekirchen/Rifer TC) hatten die Gegnerinnen stets im Griff, landeten 2 Siege und kürten sich zu Landesmeisterinnen. Silber für Ashleigh Paulik und Caroline Aberger (TC Zell am See/UTC Niedernsill), Bronze für Vanessa Golger/Melanie Schwebig (beide TC Zell am See).
Doppel Boys U12: Tobias Lassacher/Kevin Schnell (WTC Großgmain/UTC Sparkasse Radstadt) ließen im Finale nichts anbrennen, siegten gegen Marco Möschl/Fabian Gassner (beide UTC Niedernsill) überlegen mit 6-1 6-1. Bronze errangen Felix Stadler/Luca Boschele (TC GM-Sports Anif/ESV ASKÖ Saalfelden).
Doppel Boys U14: Emil Krenek/Julius Jeitschko (UTC Seekirchen/WTC Großgmain) besiegten im Finale Felix Brandstätter/Julian Seitlinger (UTC Eugendorf/UTC Niedernsill) klar 6-2 6-3, Bronze errangen die beiden Großgmainer Valentino Desch/Manuel Lassacher.
Doppel Boys U16: Eine Überraschung erlebten die Favoriten Gregor Gottein/Valentin Glasl (beide UTC Eugendorf): Im Match gegen Felix Dürlinger und Samir Zulic (UTC Eugendorf/WTC Großgmain) mussten sie eine 0-6 6-7 Niederlage einstecken, womit sich Dürlinger/Zulic den Titel sicherten. Bronze ging an das Großgmainer Duo Leo Klein/Dario Navarro.

Top Themen der Redaktion