Zum Inhalt springen

Verbands-Info

PATRICK TELAWETZ BESTÄTIGT SETZUNG

Die Sieger des Startturniers des 26. Salzburger Tennis-Wintercups haben eines gemeinsam: Sie holten sich den Turniersieg ohne Satzverlust!

Der Hinterglemmer STC-Boy Patrick Telawetz hat am Montag beim Startturnier des 26. Salzburger Tennis Wintercups 2006/2007 (Schneider Weiße Trophy presented by Wüstenrot) dort angeknüpft, wo er vor gut sechs Wochen in Uttendorf aufhörte: Er holte sich den Turniersieg im Tenniscamp Salzburg-Bergheim und das ohne Satzverlust! Telawetz, der in den letzten Wochen kein Turnier bestritt, sondern für seine Matura büffelte und sich auf die Hallensaison einstimmte, war am heutigen Finaltag eine Klasse für sich.

Zuerst ließ er sich von Nikolaus Moser (W) nicht überraschen und auch im Finale musste der deutsche Überraschungs-Boy Andre Timme, der das Finale ungesetzt erreichte, die Überlegenheit des Pinzgauers voll anerkennen. Zur „Ehrenrettung“ Timmes sei erwähnt, dass dieser am Montag Vormittag bereits fast drei Stunden am Platz stand, während Tealwetz nach knappen neunzig Minuten zu „Relaxen“ begann.

In Satz eins zog Telawetz schnell auf 30 davon, musste jedoch anschließend zwei Breaks hinnehmen und sah sich mit einem 34 Rückstand konfrontiert. Ein weiteres Break zum 65 sicherte Telawetz den Satz, während Timme im Finalsatz nur mehr sporadisch mithalten konnte. Telawetz verwandelte den ersten Matchball sicher und holte sich weitere wichtige Punkte für den ÖTV-Computer und natürlich das „Pricemoney“ des Siegers.

Herren Finale:

Patrick Telawetz (1. STC Stiegl/2) vs. Andre Timme (GER) 75 62.


Das zweite Turnier, die GM Sports Trophy powered by Quality Hotel und Wilson, findet vom 3. bis 7. November 2006 im Tennispoint Anif statt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

2. April 2021

Frohe Ostern 2021

Ein bildhübscher (Oster)Hase, der gesundgepflegt wird (Beinbruch)