Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

9. april 2019
ÖTV-Circuit Wolfsberg: Tijana Zlatanovic mit Titel

Salzburgs Jugendliche präsentierten sich stark, Tijana Zlatanovic siegt bei den Girls U18, Gregor Gottein (U14) erreicht Einzel- und Doppel-HF

Tijana Zlatanovic landete nach ihrem LM-Titel 2018, den tollen Leistungen beim 38. Salzburger Tennis Wintercup 2018/2019 den nächsten großen Coup: Sie eroberte den Turniersieg Girls U18 in Wolfsberg. Gratulation ©Soma Kestehly

Salzburgs Jugendliche haben beim 3. Turnier im Rahmen des ÖTV-Jugend Circuits in Wolfsberg sehr gute Figur gemacht. Allen voran die Turniersiegerin der Girls U18, Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen), aber auch Gregor Gottein (UTC Eugendorf/Boys U14) wusste mit dem Erreichen des Halbfinales im Einzel und Doppel zu gefallen. Stark auch Emma Leitner und Emilia Schulte.

Girls U18: Tijana Zlatanovic (UTC Seekirchen) brauste ungesetzt durch den Bewerb, landete vier Siege, wobei sie nur im Viertelfinale gegen die zwei gesetzte Sophia Wurm (T/2) zu kämpfen hatte. Im Finale erwartete sie die topgesetzte Kärntnerin Laura Pasterk, die eine Runde weniger zu spielen hatte, dagegen zweimal über drei Sätze gehen musste. Obwohl Tijana Satz eins Pasterk überlassen musste, drehte die Seekirchnerin das Match und ließ Pasterk vor allem in Satz drei keine Chance mehr. Zlatanovic siegte schließlich sehr verdient mit 3-6 7-5 6-0. Ein Ausrufezeichen setzte Sarah Schwabe (UTC Seekirchen), die in Runde eins die sechs gesetzte Nina Walter (OÖ) in drei Sätzen aus dem Bewerb nahm, jedoch im Achtelfinale gegen Selina Latschbacher (OÖ) in drei Sätzen unterlag. Ihre Vereinskollegin Vanessa Schramm unterlag ebenso in Runde eins, wie die Radstädterin Viktoria Kurz.

Girls U14: Emma Leitner (UTC Seekirchen/8) und Emilia Schulte (als Lucky Loser) hielten sich ausgezeichnet, erreichten mit je zwei Siegen das Viertelfinale, ehe das Aus kam. Schulte hatte gegen Emma Tagger (K/4) keine Siegchance, während Leitner der späteren Turniersiegerin Alexandra Zimmer (NÖ/3) unterlag. Theresa Anfang (WTC Großgmain) schied in der Qualifikation aus. Im Doppel war Emma Leitner diesmal mit Julia Moser (T) an drei gesetzt und schaffte es bis ins Halbfinale. In der ersten Runde schieden dagegen die beiden Großgmainerinnen Theresa Anfang und Emilia Schulte aus.

Boys U14: Ein stark verbesserter Gregor Gottein (UTC Eugendorf/6) erreichte mit drei Siegen und ohne Satzverlust das Halbfinale im Einzel, ehe er dem topgesetzten Piet Luis Pinter (B) unterlag. Aus der Qualifikation schaffte Dario Navarro (WTC Großgmain) den Sprung in den Hauptbewerb und überstand Runde eins mit einem Dreisatzsieg gegen Thomas Rohseano (K). Im Achtelfinale kam das Aus, er unterlag dem Wiener Noah Grossmann (7) in zwei klaren Sätzen. Die restliche „Großgmain-Armada“ mit Oscar und Leo Klein sowie Manuel Lassacher verabschiedete sich in Quali-Runde eins.

Im Doppel der Boys U14 legte Gregor Gottein (mit Partner Benedikt Szerencsits/B) und an drei gesetzt nach, erreichte das Halbfinale und unterlag danach Leo Gutjahr/Piet Luis Pinter (NÖ/B/1) in zwei Sätzen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

November

STV-Newsletter

Der monatliche Newsletter gibt eine Vorschau auf wichtige Termine