Zum Inhalt springen

Verbands-Info

NICO REISSIG GEWINNT!

Bereits drei Finali in Folge hat Nico erreicht und siegte kürzlich beim 10.000 Dollar-Future in Fieberbrunn...

NICO REISSIG GEWINNT!

So als wäre nichts gewesen. So präsentiert sich in den letzten Wochen Nico Reissig regelmäßig auf seinem “Arbeitsplatz“. Vor einem Jahr waren im Achtelfinale des Challengerturniers in Dortmund Kreuz- und Seitenband im linken Knie gerissen, außerdem wurde der Meniskus beschädigt. Kurzfristig stand sogar die gesamte Karriere an der Kippe. Ein Einschnitt im sportlichen Leben des 23-jährigen Salzburgers, der mittlerweile aber der Vergangenheit angehört. "Zu Beginn seines Comebacks vor wenigen Wochen hat es im Knie noch etwas gezogen", so Reissig-Trainer Gilbert Schaller. "Das ist aber ein Problem, das er mittlerweile abhaken kann." Und das mit Erfolg: Beim 10.000-Dollar-Future ITF Tyrolon Open pres. by Tennis Austria & Jacques Lemans zog Reissig in sein bereits drittes Endspiel (Bad Waltersdorf, Kramsach) in Folge ein und beendete ein Turnier zum zweiten Mal in dieser Saison (Kramsach) als Sieger: Reissig besiegte Jose Statham (NZL) nach 2:07 Stunden Spielzeit mit 6/4, 7/6(5). "Es hat niemand erwartet, dass er so schnell wieder zurückkommt", ist sogar Reissig-Trainer Gilbert Schaller von seinem eigenen Schützling etwas überrascht, "da er einen sehr harten Weg mit viel Blut und Tränen hinter sich gebracht hat." Schallers Bilanz des heutigen Finales: "Das war heute eines der besten Matche, die ich in letzter Zeit von Nico gesehen habe. Im zweiten Satz hat er bei 5/4 schon auf's Match serviert, Statham hat ihm in dieser Phase aber überhaupt keine Punkte "geschenkt", sondern sehr gut dagegen gehalten. Trotzdem hat Nico einen kühlen Kopf bewahrt und im Tiebreak, in dem er 4/5 hinten gelegen ist, zwei Asse auf 6/5 serviert und beim Matchball einen super Passierball aus dem Lauf heraus gespielt. Die letzten drei Punkte waren absolute Weltklasse von ihm." Die nächsten Pläne des zweifachen Turniersiegers (2012): In der kommenden Woche wäre für den Schaller-Schützling das Future-Turnier auf der Anlage des UTC Wels am Programm gestanden. "Da er aber aufgrund der vielen Matches in den letzten Wochen Probleme mit dem Handgelenk bekommen hat, wird er pausieren" (Schaller). Ab Mittwoch bereitet sich Reissig dann in der Südstadt auf die nächsten Turniere vor, darunter u. a. Innsbruck (13.8. - 19.8.2012) und Pörtschach (20.8. - 26.-8.2012), um sich im September erstmals seit Dortmund 2011 wieder bei Challengerturnieren zu versuchen. Ein weiteres Saison-Highlight für den Salzburger TC Stiegl-Profi: Das Bundesliga-Final Four am 7. / 8. September 2012.

(4.8.2012, Meldung aus ÖTV-Homepage übernommen)

Top Themen der Redaktion