Senioren

01. - 06. September 2017
Neue Meister hat das Land - die STV-Landesmeisterschaften über 35

Wolfgang Kunstmann einziger erfolgreicher Titelveteidiger

Landesmeisterin 2017 Berta Wuppinger (rechts außen) im Kreis ihrer Damen-45-Rivalinnen, von links Angelika Hattinger, Gertraud Kirnbauer und Michaela Thurner. ©STV

In den Altersklassen Damen 45, Herren 35 und Herren 60 wurden neue Landesmeister gekürt, bei den Herren 50 war es Wolfgang Kunstmann, der seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Die Titelkämpfe im Freien litten unter miserablem Wetter ebenso, wie unter dem Ausbleiben erhoffter Nennungsflut.

Berta Wuppinger (UTC Eugendorf) drückte dem Turnier der Damen 35 ihren ganz persönlichen Stempel auf, landete drei Siege und holte sich den Landesmeistertitel in souveräner Manier. Sie schlug Angelika Hattinger (TC ASKÖ Maxglan Salzburg) 6-4 6-0, ihre Vereinskollegin Gertraud Kirnbauer 6-2 6-2 und nur gegen Michaela Thurner (UTC Eugendorf) musste sie einem Satzverlust nachlaufen: Nach einem 0-6 in Satz eins, fand sie ins Match zurück und bezwang Thurner doch noch recht deutlich mit 0-6 6-3 6-2. Auf den Plätzen 2 bis 4 Michaela Thurner (2 Siege), Angelika Hattinger (1 Sieg) und Gertraud Kirnbauer.

Das Pendant zu Wuppinger bildete bei den Herren 35 Jan Lutz vom Postsportverein Salzburg. Lutz buchte vier Siege ohne Satzverlust und holte sich die Landeskrone unangefochten: 6-1 6-3 gegen Alexander Raiger, 6-0 6-0 gegen Philipp Preuss, 6-4 6-0 gegen Gerhard Andraschko-Sorgo und 7-6 6-0 gegen Manfred Weissbacher (TC Faistenau), der mit 3 Siegen die Silbermedaille eroberte. Platz 3 bis 5: Alexander Raiger (TC GM-Sports Anif), Gerhard Andraschko-Sorgo, Philipp Preuss  (beide USV Elixhausen).

Der Sieger der Herren 50 hat sich gegenüber dem Sommer 2016 namentlich nicht verändert: Die Goldmedaille ging auch diesmal an Wolfgang Kunstmann (TC Neumarkt/1), der im Finale Risto Mekic (TC Zell am See/2) mit 6-2 und 6-4 klar schlug. Im Halbfinale nahm Kunstmann Boris Gleissner (UTC Bergheim) mit 6-1 6-1 aus dem Bewerb, Mektic zog durch einen 6-1 7-6 Sieg über Michael Hofmann (TC Neumarkt) ins Finale ein.

Wolfgang Lampl (1. Salzburger TC) startete ungesetzt in den Bewerb der Herren 60 und lieferte ein tolles Turnier ab. Vorerst schlug er Alexander Schmöller (WSV St. Martin) 6-2 6-4, ehe er im Halbfinale den topgesetzten STC-Spieler Franz Rachbauer mit 7-5 7-5 ausschaltete. Aber auch im Finale kannte er mit dem 2 gesetzten Manfred Scharler (SC Mittersill) keine Gnade und belohnte sich durch einen 6-1 6-4 Sieg mit dem verdienten Landesmeistertitel.

Top Themen der Redaktion