Allgemeine Klasse

Nadja Ramskogler und Alexander Mozgovoy siegen in Seefeld

Das 4. Turnier um den ESTESS-Cup wurde ein Beute von Nadja Ramskogler und Alexander Mozgovoy

Nadja Ramskogler und Alexander Mozgovoy sind die Sieger des 4. Turniers um den ESTESS-Cup in Seefeld. Ramskogler gelang dabei ein seltenes Kunststück: Sie musste ihren Gegnerinnen weder ein Game, noch einen Satz überlassen. Aber auch der Eugendorfer Alexander Mozgovoy präsentierte sich zum Abschluss der Hallensaison in starker Form und landete seinen zweiten Turniersieg - ebenfalls ohne Satzverlust!

Nadja Ramskogler (Salzburg) war als eins gesetzt, hatte ein Freilos in der ersten Runde. Danach schlug sie Elisabeth Flatz (V) und Sara Erenda (T) jeweils mit 6-0 und 6-0. Im Finale traf sie auf Kristyna Horakova (OÖ) die bei Spielstand 6-0 verletzt aufgab. Horakova hatte im Halbfinale die zwei gesetzte Tirolerin Franziska Anna Hotter mit 6-1 6-0 demoliert.

Auch Alexander Mozgovoy (UTC Eugendorf), der im Januar an gleicher Stelle im Finale Gabriel Schmidt (UTC Koppl) in zwei Sätzen bezwang und damit sein erstes Turnier gewann, war in Seefeld topgesetzt. In Runde eins noch ohne Match, schlug er danach William Grimhold (T) 6-0 6-1, im Viertelfinale den Vorarlberger Daniel Scheid (6) 6-2 6-2, während er im Halbfinale den ungesetzten Julian Schubert (T) mit  6-1 6-2 leicht besiegte. Im Finale wartete mit Sandro Kopp (8) ein weiterer Tiroler. Kopp hatte im Viertelfinale seinen großen Auftritt, als er den zwei gesetzten Salzburger Gregor Ramskogler in drei Sätzen mit 3-6 6-1 und 6-2 aus dem Turnier nahm. Im Finale war dann jedoch Schluss mit lustig, Alexander Mozgovoy ließ dem Tiroler Kopp mit 6-2 6-2 keine wirkliche Siegchance.

Damen-Finale: Nadja Ramskogler (Salzburg/1) v Kristyna Horakova (OÖ 6-0 ret.

Herren-Finale: Alexander Mozgovoy (UTC Eugendorf/1) v Sandro Kopp (T/8) 6-2 6-2

Top Themen der Redaktion