Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

11. - 17. Februar 2018
Nadja Ramskogler im Mixed-Finale der ÖM 2018

Im Doppelbewerb haben Nadja Ramskogler, Jakob Aichhron, Gebriel Schmidt Bronze erobert

Gabriel Schmidt hat das VF der ÖM 2018 in Wolfsberg erreicht ©Peter Bazzanella

Weder Gabriel Schmidt (mit Christopher Hutterer/OÖ), noch Jakob Aichhron (mit Lorenz Fink/ST) haben mit dem Ausgang der Doppel-Hallenmeisterschaften in Wolfsberg etwas zu tun. Beide sind im Halbfinale ausgeschieden und müssen sich, wie auch Nadja Ramskogler (mit Marlies Szupper) mit der Bronzemedaille begnügen. Als Trostpflaster erreicht nadja Ramskogler das Mixed-Finale.

Während Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) und Marlies Szupper (NÖ/), topgesetzt, den Außenseiterinnen Lara Kaiser/Selina Pichler (beide W) überraschend mit 3-6 6-4 11-13 unterliegen, haben Gabriel Schmidt und Christoph Hutterer (UTC Koppl/OÖ/4) gegen die topgesetzten Favoriten Lenny Hampel/Lucas Miedler (W/NÖ) beim 2-6 2-6 keine Siegchance. Vorher schlug das salzburgerisch-oberösterreichische Duo Neil Oberleitner und Philipp Lang (NÖ/W) mit 6-4 5-7 10-4. 
Auch für Jakob Aichhorn und Lorenz Fink kam im Halbfinale das Aus. Sie unterlagen, an 2 gesetzt, Bernie Schranz und Markus Sedletzky (beide NÖ/3) 6-3 4-6 10-8 und schieden aus.

Mit dem Kärntner Patrick Ofner startete Nadja Ramskogler, die Vielbeschäftigte, in den Mixed-Bewerb und schlug sich auch da ausgezeichnet. Mit einem 6-4 6-3 Erfolg über die Kärntner Corinna Czetina und Manuel Dorfer erreichte sie das Finale im Mixed, in dem sie auf Nina Plihal und Stefan Hirn (K/NÖ) treffen. Ramskogler und Ofner gehen als Favoriten in dieses Finale.

Top Themen der Redaktion