Zum Inhalt springen

Verbands-Info

MIT DEM DRITTEN MATCHBALL ZU GOLD

Markus Weiglhofer (Werfen) ist alter und neuer Salzburger Hallen-Landesmeister! Das Pendant bei den Damen: Adrienne Bofinger (1. STC Stiegl)! Im Bazzanella Foto ist links die neue Landesmeisterin und rechts ihre "Vize" zu sehen!

Elf Nennungen bei den Herren, sieben Nennungen bei den Damen sind für Landesmeisterschaften zwar nicht gerade berauschend, aber....! Leider verringerte sich im Laufe des Wochenendes die Teilnehmerzahl bei den Herren noch auf acht "Getreue" und das kam so: Michael Rehrl "dient" derzeit beim Bundesheer und wollte sich drei Tage lang gezielt auf die LM vorbereiten. Ergebnis: 2 Blutblasen auf der Schlaghand verhinderten sein Antreten. Titelverteidiger Florian Farnleitner wurde von einem Weisheitszahn geplagt und - O-Ton: "Ich sehe aus wie ein schwer verprügelter Boxer, die Schmerzen sind auch nicht zu verachten". Damit war Ausfall zwei fix. Ohne Kommentar blieb das Fernbleiben Patrick Telawetz', er trat nicht an und war auch zu einer Stellungnahme nicht zu erreichen!

Die acht "Getreuen" jedoch boten dafür Tennis vom Feinsten, wobei sich schlussendlich die Favoriten für das Finale qualifizierten. Daniel Geib (1. STC Stiegl) schlug im Halbfinale Gabriel Schmidt (USV Koppl) klar mit 60 und 61, Markus Weiglhofer hatte dagegen schwerer zu kämpfen und besiegte Max Pongratz (Union TC Salzburg-Bergheim) erst nach Velrust des ersten Satzes mit 46 61 61. Das Finale sah dann ein abwechslungsreifes und tolles Match, das Markus Weiglhofer schließlich verdient mit 64 und 62 für sich entschied.

Bei den Damen überraschte vor allem, dass die regierende Hallenmeisterin Ann-Sophie Schwaiger in ihrer derzeitigen Verfassung sehr weit von der neuen Landesmeisterin, Adrienne Bofinger, entfernt scheint. Bofinger schlug Schwaiger glasklar mit 61 61 und hatte auch im Finale nur in Satz eins Schwierigkeiten mit ihrer Gegnerin Stephanie Vock (Neumarkt). So lange Vock Bofinger in Schach halten konnte, war das Match auf einem sehr guten Niveau. Nach Gewinn des ersten Satzes konnte Vock jedoch nicht mehr zusetzen und es kam so, wie sie bereits im Vorfeld befürchtete: Bofinger übernahm mehr und mehr das Kommando und landete danach doch noch einen recht sicheren 46 61 61 Sieg!  

Lesen Sie dazu die Pressemitteilung des Veranstalters Union TC Salzburg Bergheim!

Peter Bazzanella
43 699 17569004
peterbazzanella@lernhilfeoberndorf.at
25. März 2012 / 0935 Uhr

Top Themen der Redaktion