Zum Inhalt springen

Turniere

Lukas Neumayer im Hauptbewerb des Generali Open Kitzbühel

Toller Erfolg mit zwei Siegen in der Qualifikation

©Generali Open - Alexander Scheuber

Gerade erst hat Lukas Neumayer mit dem Semifinaleinzug beim 25.000 $ Turnier in Telfs den Einzug in die Top 1.000 der ATP-Weltrangliste geschafft. Damit war er jedoch noch weit weg für einen regulären Platz in der Qualifikation. Doch mit dem Sieg in einem eigenen Turnier holte sich Lukas eine Wild Card für die Qualifikation. Nun begann das Tennismärchen erst.

In der 1. Qualifikationsrunde wurde Lukas gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero gelost. Er siegte nach einem hart erkämpften 7:6 Erfolg im ersten Satz und einem folgenden w.o. seines Gegners. In der 2. Runde, in der es um den Einzug in den Hauptbewerb ging, spielte Neumayer gegen den tschechischen Routinier Lukas Rosol, viele Jahre Nr. 1 des Bundesliga-Herrenteams des 1. Salzburger TC. Eine Partie, die viel Stoff für Dramatik bot. Zitat Lukas Neumayer von der Generali Open Website: „Ich bin ohne Erwartungen ins Match gegangen. Das war sicherlich ein Vorteil. Die Höhenlage taugt mir sehr gut. Dazu kommt das geile Stadion – vor so einer Kulisse habe ich noch nie gespielt.“

Nach dem Sieg im ersten Satz musste Lukas vor dem letzten Game des zweiten Satzes eine Regenunterbrechung verkraften. Nach der Pause ging es in das entscheidende Tiebreak und hier zeigte der Radstädter Nervenstärke – er gewann mit 7:5 das Tiebreak und das Match. Damit erreicht er gleich beim ersten Antreten auf ATP-Ebene den Hauptbewerb – ein toller Erfolg für den jungen, sympathischen Spieler.

Sein Gegner wird der Spanier Mario Villela Martinez sein, der als Lucky Loser den Hauptbewerb erreicht hat. Alles, was jetzt noch kommt, ist eine Draufgabe- die ganze Salzburger Tennisfamilie wünscht Lukas bei seinem ersten Auftritt im Hauptbewerb alles Gute!

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

19.09.2021

Sie haben es geschafft!

Herren 35: Der Sieg "dahoam" wurde für den TC St. Johann zur Wirklichkeit