Zum Inhalt springen

Verbands-Info

KAPRUN UND WALS IN DER STAATSLIGA!

Die Herren des UTC Baumbar Kaprun haben den Einzug in die Staatsliga B geschafft. Auch bei den Herren 60 ist nun ein weiterer Salzburger Verein in der Staatsliga vertreten.


<font face="arial,helvetica,sans-serif">Die Herren des UTC Baumbar Kaprun haben den Einzug in die Staatsliga B geschafft. In den Begegnungen trafen sie auf den UTC Hartlauer Steyr, dem TC Dornbirn und den TV Wr. Neudorf. Einziger Wermutstropfen war gegen den UTC Hartlauer Steyr, dem sie mit 4:5 unterlagen, der aber in den späteren Spielen gegen den TC Dornbirn und den TV Wr. Neudorf nichts zu lachen hatte. Durch einen 9:0 Sieg der Kapruner im dritten Aufstiegsspiel über den Wr. Neudorf wurde der Traum vom Aufstieg Realität. Als erster Pinzgauer Klub steht der UTC Baumbar Kaprun in der Staatsliga.</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif">Auch bei den Herren 60 ist nun neben dem 1. STC ein weiterer Salzburger Verein in der Staatsliga vertreten. Der HSV Wals schaffte den Sprung. Die letzten beiden Spielrunden waren an Spannung kaum zu übertreffen, doch die Walser nutzten den Heimvorteil und gingen im Duell gegen den TC Raika Aldrans und den TC Bad Ischl jeweils mit 4:3 als verdiente Sieger vom Platz.</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif">Den Damen des TC St. Johann gelang es leider nicht in die Staatsliga aufzusteigen. Die Konkurrenz war zu stark. Dennoch erzielten sie einen Sieg über die Tiroler Landesmeister, den TC Sparkasse Kufstein. Aufsteiger dieser Gruppe war der ETV Enns 1874, der in keiner Begegnungen Schwäche zeigte und souverän siegte.</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif">Die STC Herren 35 versäumten leider auch den Aufstieg in die Staatsliga. Nach den ersten beiden Spielrunden war die Chance um den Aufstieg noch gegeben. Doch in der letzten Begegnung musste der 1. STC doch dem Aufsteiger, dem ÖTB TV Urfahr, den Vortritt lassen und konnte sich letztendlich über einen guten dritten Platz freuen.</font>

<font face="arial,helvetica,sans-serif">Auch die St. Johanner Herren 45 haben die Chance verspielt. Sie scheiterten leider in allen Begegnungen . Den Aufstieg in die Staatsliga schaffte der TK IEV Tiroler Wasserkraft.<br></font>

Top Themen der Redaktion