Verbands-Info

Jana Haid gewinnt letztes Damenturnier des 35. Salzburger Wintercups

Nadja Ramskogler erreichte das Semifinale

26.01.2016/MJ

 

JANA HAID (T) HOLT LETZTEN TITEL
Nadja Ramskogler beste Salzburgerin - Halbfinale

 Beim 4. und letzten Damenturnier im Rahmen des 35. Salzburger Tennis-Wintercups erreichte Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) das Halbfinale und mutierte damit zur besten Salzburgerin! Im Finale gaben jedoch dann die anderen jungen Frauen den Ton an: Jana Haid vom TC Telfs –an drei gesetzt-  holte sich schließlich den Turniersieg in einem abwechslungsreichen Finale gegen Eva Nyikos (B/4).  

Vor allem der Samstag war an Dramatik nicht zu überbieten: Zuerst schlug Ramskogler die Nummer eins des Turniers, Denise Buberl (NÖ) glatt mit 76(6) und 62 und bot dabei eine hervorragende Leistung. Die spätere Siegerin Jana Haid hatte mächtig zu kämpfen, um Viktoria Walter (W) in drei Sätzen zu bezwingen, während Eva Nyikos und Jana Weiss (K/7) ihre letzten Reserven mobilisieren mussten. Nyikos bezwang dabei Salzburgs letzte Turniersiegerin, Betina Pirker, in einem Fight, der mehr als drei Stunden währte und sich auf höchstem Niveau bewegte. Aber auch Jana Weiss hatte alle Hände voll zu tun, um gegen Katharina Knöbl (W) im Tiebreak des dritten Satzes die Oberhand zu behalten.

Im Halbfinale hatten weder Haid noch Nyikos größere Probleme: Haid bezwang Ramskogler mit je einem Break pro Satz, Nyikos fertigte dagegen Weiss schneller ab. Im Finale entspann sich vor allem in Satz eins ein Kampf auf Biegen und Brechen, der Tiebreak war die logische Folge und den holte sich Jana Haid mit 75. Wer nun dachte, dass Haid den Sack zumachen würde, sah sich getäuscht, denn Nyikos übernahm das Kommando mehr und mehr und erreichte den Satzgleichstand. Allerdings hatte sie dann im Finalsatz nichts mehr zuzusetzen, womit sich die Tirolerin zur Turniersiegerin krönte!

 

Ergebnisse Viertelfinale: Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif) v  Denise Buberl (NÖ/1) 76(6) 62, Jana Haid (T/3) v Victoria Walter (W) 76(3) 26 61, Eva Nyikos (B/4) v Betina Pirker (UTC Oberalm) 16 62 64, Jana Weiss (K/7) v Katharina Knöbl (W) 57 61 76(6);

Halbfinale: Haid v Ramskogler 63 75, Nyikos v Weiss 63 63;

Finale: Haid v Nyikos 76(5) 26 62.

 

im Bild: Harry Westreciher, Siegerin Jana Haid, Finalistin Eva Nyikos
Quelle: Harry Westreicher

Text: Peter Bazzanella

Top Themen der Redaktion