Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

27. Dezember 2020
Jakob Aichhorn, Sean Gabriel Schmidt im Anifer Viertelfinale

Hausherr Bernd Kößler und Benedikt Emesz ausgeschieden

VF 4 - Christopher Hutterer v Jakob Aichhorn (v.l.) ©Günter Schwarzl

Für das Viertelfinale am Montag, 28.12. (1000 Uhr), konnten sich sechs gesetzte Spieler qualifizieren. Neben der Nummer drei, Riccardo Bellotti, der vor Runde 1 wo gab, tanzte nur der STC-Spieler Benedikt Emesz aus der Reihe, er schied im Achtelfinale gegen einen Qualifikanten aus.

Jakob Aichhorn (TC GM-Sports Anif), an zwei gesetzt, schlug im Achtelfinale den Tiroler Philipp Schroll 7-5 6-3 und trifft im morgigen Viertelfinale auf den Oberösterreicher Christopher Hutterer (5). Hutterer setzte sich gegen „Altmeister“ Daniel Geib (UTC Sparkasse Radstadt) mit 6-4 und 6-2 durch. Der zweite Salzburger, der das Viertelfinale erreichte ist Sean Gabriel Schmidt (Oberndorf), der vor wenigen Tagen bei einem Turnier derselben Kategorie in Wien den Titel im Einzel und im Doppel eroberte. Schmidt schlug vorerst den Tiroler Daniel Zimmermann im „Fernsehspiel“ 6-2 6-1, ehe er mit einem 6-1 6-3 gegen Adrian Vorhemus (NÖ) das Viertelfinale enterte. In dem er auf den Finalgegner von Wien, Dominik Wirlend (NÖ/4), treffen wird.

Die restlichen Salzburger jedoch verließen das Turnier in der ersten bzw. in der zweiten Runde. Hausherr Bernd Kößler unterlag im Achtelfinale dem Wiener Neil Oberleitner 6-4 6-4, in dem es auch den STC-Spieler Benedikt Emesz überraschenderweise erwischte. Emesz zog gegen den steirischen Qualifikanten Yvo Panak in einem engen Match mit 2-6 7-5 und 4-6 den Kürzeren.

Leider mussten auch die Eugendorfer Youngsters Felix Dürlinger und Valentin Glasl zur Kenntnis nehmen, dass der Weg in der Allgemeinen Klasse doch ein steiniger werden wird. Dürlinger unterlag Martin Müller (K) 3-6 1-6, Glasl dem Niederösterreicher Dominik Wirlend 2-6 0-6.

Topfavorit und Nummer 1 des Bewerbs Sandro Kopp (T) verlebte bisher ein eher unaufgeregtes Turnier. In Runde eins ließ er Niklas Rohrer (V) mit 6-2 6-2 keine Siegchance, im Achtelfinale Florian Walcher (OÖ) mit 6-1 6-1. Kopp bekommt es im Viertelfinale mit der steirischen Turnier- Überraschung Yvo Panak zu tun.

Morgen, Montag, wird auch Doppel gespielt. Während das topgesetzte Duo Sean Gabriel Schmidt und Christoph Hutterer, die Doppelsieger von Wien, in Runde eins ein wo ihrer Gegner erhielten, haben heute Jakob Aichhorn/Richard Stoiberer (beide TC GM-Sports Anif) durch einen 6-4 6-3 Sieg über Julian Platzer/Janis Graski (beide W) das Viertelfinale erreicht. Doppel wird am Montag ab ca. 1300 Uhr gespielt.

Viertelfinalmatches (ab 1000 Uhr): Sandro Kopp (T/1) v Yvo Panak (ST/Q), Neil Oberleitner (W) v Niklas Waldner (T/7), Sean Gabriel Schmidt (Oberndorf/6) v Dominik Wirlend (ST/4), Christopher Hutterer (OÖ/5) v Jakob Aichhorn (TC GM-Sports Anif/2).

Doppel-Viertelfinale (ab ca. 1230 Uhr): Kößler/Schroll (TC GM-Sports Anif/T/3) v Wirlend/Wirlend (NÖ/OÖ), Stoiberer/Aichhorn (beide TC GM-Sports Anif) v Oberleitner/Graski (beide W/4), Hackl/Ritt (beide OÖ) v Moises/Geib (beide UTC Sparkasse Radstadt/2).

Mit dem Doppel Halbfinale, das ab ca. 1500 Uhr in Szene gehen soll, wird der morgige Turniertag komplettiert und abgeschlossen.

Link für den 28.12.2020 - Viertelfinale

https://youtu.be/x7_mMFO73as

VF 3 - Sean Gabriel Schmidt v Dominik Wirlend (v.l.) ©Günter Schwarzl
VF 2 - Neil Oberleitner v Niklas Waldner (v.l.) ©Günter Schwarzl
VF 1 - Sandro Kopp v Yvo Panak (v.l.) ©Günter Schwarzl

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

19.09.2021

Sie haben es geschafft!

Herren 35: Der Sieg "dahoam" wurde für den TC St. Johann zur Wirklichkeit