Turniere

7. - 14. August 2017
Jakob Aichhorn in Innsbruck out in Runde eins

Im Doppel mit Gregor Ramskogler in Runde eins gescheitert

Bernd Kößler ist Innsbruck im Doppel in Viertelfinale ©Foto Privat

Jakob Aichhorn konnte es seinem Trainingspartner Gregor Ramskogler nicht gleich tun: Er unterlag am Dienstag in Runde eins des Innsbrucker Austria F6 Futures. Aber auch im Doppel ist für Aichhorn, mit Partner Gregor Ramskogler an seiner Seite, Endstation.

Jakob Aichhorn hatte bereits in Satz eins gegen den Italiener Alessandro Ceppellini einen schweren Stand und musste dem Italiener Satz eins mit 1-6 überlassen. Im zweiten Satz hielt Aichhorn gut mit und zwang Ceppellini in den Tiebreak, den der STC-Spieler schlussendlich auch mit 8-6 für sich entschied. Wer nun glaubte, Aichhorn könne an dieses Erfolgserlebnis anschließen, sah sich getäuscht. Ceppellini übernahm im Entscheidungssatz sofort das Kommando, kontrollierte Aichhorn und holte sich den Sieg mit 6-1 6-7(6) und 6-1.

Nicht besser erging es Jakob Aichhorn im Doppel an der Seite seines Trainingskollegen Gregor Ramskogler (TC GM-Sports Anif). Satz eins entschieden die zwei gesetzten Francesco Moncagatto und Bruno Sant‘Anna im Tiebreak mit 3-7 für sich. Satz zwei endete mit einem 3-6 für das italienisch-brasilianische Duett.

Bernd Kößler (1. Salzburger TC) und der Deutsche Lukas Ollert überstanden dagegen als drei gesetzt Runde eins. Sie schlugen das italienische Doppel Michele Longo und Federico Maccari 6-1 und 6-4.
Während am Mittwoch Kößler und Ollert auf Moncagatto und Sant’Anna (ITA/BRA/2) treffen, bekommt es Gregor Ramskogler im Achtelfinale (1100 Uhr) mit dem acht gesetzten Lukas Ollert (GER) zu tun.

Top Themen der Redaktion