Turniere

8.-14. Januar 2018
Jakob Aichhorn erobert zweiten ATP-Punkt

Drei Siegen in der Quali folgte ein Sieg im Hauptbewerb

Jakob Aichhorn errang in Schwieberdingen nahe Stuttgart beim Germany-Futures den zweiten ATP-Punkt. Toller Start ins neue Jahr ©Peter Bazzanella

Das neue Tennisjahr hat für den STC-Spieler Jakob Aichhorn mit drei Qualifikationssiegen ohne Satzverlust und dem damit verbundenen Aufstieg in den Hauptbewerb begonnen. Sein engerer Landsmann Gabriel Schmidt (UTC Koppl), der an vier gesetzt war, schied dagegen in Runde zwei der Qualifikation aus.

Jakob Aichhorn startete mit einem 6-4 6-2 gegen James Markiewicz (GBR), dem er einen 6-2 6-3 Sieg gegen den Amerikaner Jonathan Chang (5) folgen ließ. Im Qualifikationsfinale schlug Aichhorn den neun gesetzten Deutschen Leon Hoeveller 6-3 6-0 und zog damit als einziger von drei Österreichern in den Hauptbewerb ein.

In der ersten Runde nahm Aichhorn Bruno Sant’Anna (BRA/5) mit 3-6 6-3 und 6-2 aus dem Bewerb. Sant’Anna rangiert derzeit in der Weltrangliste auf Platz 459 womit er um rund 1400 Positionen besser klassiert ist als Aichhorn. Im Achtelfinale folgte das Aus gegen den Slowaken Patrik Nema, dem er mit 3-6 4-6 unterlag.

 

 

 

 

Top Themen der Redaktion