Zum Inhalt springen

Turniere

10. August 2018
Jakob Aichhorn, Aleander Erler erreichen das Doppelfinale

Alexander Erler auch im Einzel-Halbfinale, Gabriel Schmidt nach starkem Spiel ausgeschieden

Die STC-Boys Jakob Aichhorn und Alexander Erler haben beim Austria F6 Futures in Innsbruck das Finale erreicht. Aichhorn/Erler schlug im Halbfinale Sandro Kopp (T) und den Liechtensteiner Vital Leuch 7-6(3) 6-4. Im Finale warten nun die drei gesetzten Argentinier Mariano Kestelblom und  Alejo Vilaro.

Alexander Erler (7) hat in seiner Heimat bis jetzt einen besonders starken Auftritt hingelegt. Nach zwei glatten Siegen in Runde eins und im Achtelfinale, schlug er im Viertelfinale den Aichhorn-Bezwinger Omar Giacalone (4) glatt 6-4 6-2. Einzige Hürde auf dem Sprung ins Finale stellt jetzt noch der zwei gesetzte, starke Japaner Yuta Shimizu dar. 

Nicht so gut lief es dagegen für Gabriel Schmidt, der den Start in sein Match gegen den topgesetzten Italiener Alessandro Petrone "verschlafen" hat und schnell mit 0-3 in Rückstand geriet. Trotz anschießender toller Leistung vermochte es Schmidt nicht, das Match zu drehen. Er unterlag schließlich 3-6 6-7(1).

 

 

Top Themen der Redaktion