Zum Inhalt springen

Verbands-Info

HS UTTENDORF BEIM BUNDESFINALE VOM WILSON TENNIS SCHULCUP

Die Hauptschule Uttendorf qualifizierte sich in der Aufstellung Jana-Sophie Hochstaffl, Tim Hartmann, Theresa Gassner, Stefanie Hetz und Nina Tikovsky in Bad Hofgastein nach spannenden Ausscheidungsspielen für das Bundesfinale in Innsbruck von 10. bis 14. Juni.

Betreut wurde das Team in Innsbruck vom sehr erfahrenen Hauptschullehrer Klaus Hödlmoser. Die am Sonntag durchgeführte Auslosung ergab, dass in der Gruppe Wimbledon gespielt werden muss und zwar gegen die Teams aus Vorarlberg, Kärnten, Niederösterreich und Tirol. Nach 2 Siegen (Kärnten, Tirol) und 2 Niederlagen (Niederösterreich, Vorarlberg) spielte man am Mittwoch gegen den Vertreter aus der Steiermark (WIKU Graz) um den 5. Platz. Leider waren die Mädchen und Burschen aus Graz doch eine Nummer zu groß und so mussten sich die Oberpinzgauer mit dem 6. Platz zufrieden geben.

Das Resümee von Klaus Hödlmoser fiel aber sehr positiv aus, da die Hauptschule Uttendorf mit Abstand die jüngsten Teilnehmer stellte und somit für das nächste Jahr (Veranstalter des Bundesfinales wird dann das Bundesland Salzburg sein) sicherlich zu den Favoriten zählen wird. Bei der Siegerehrung, wo Vertreter von Politik und Wirtschaft anwesend waren, gab es für die Spieler und Spielerinnen noch eine Überraschung: Sie wurden auf Grund ihrer Einstellung, ihres Auftretens und ihres Verhaltens auf den Platz zur fairsten Mannschaft gewählt und erhielten somit den Fairness-Award-Pokal.

Alle Ergebnisse und Spiele finden Sie auf der Homepage des Tiroler Tennisverbandes unter dem Link Wilson Schultenniscup 2012.

Top Themen der Redaktion