Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Hobbycup Sommer - Abschlussfest beim GH Allerberger

Gute Stimmung und viele Sieger

6.10.2016/EM
Nicht weniger als 103 Teams haben heuer am Hobbycup Sommer im ganzen Land Salzburg teilgenommen. Die große Abschlussfeier für die 84 Teams aus Salzburg Nord fand am Mittwoch, 5. Oktober im GH Allerberger in Siezenheim statt. Organisator Manfred Schmöller und GF Erich Mild vom STV konnten 105 Teilnehmer im übervollen Saal begrüßen. Nach dem gemeinsamen Essen wurden die Gruppensieger und 2.platzierten geehrt. Mit Spannung erwartet wurde die nachfolgende Tombola, für die Manfred Schmöller wieder eine Reihe von wertvollen Sachpreisen organisiert hatte. So gab es eine Reihe von Tennis-Materialien und Tickets für die Weltklasse-Turniere Generali Ladies Linz und ERSTE Bank Open zu gewinnen. Der Höhepunkt war die Verlosung der beiden Hauptpreise, einer 4-tägigen Tennisreise nach Istrien bzw. eines 150 Euro-Gutscheins für eine Tennisreise. Die glücklichen Gewinner sind Sissi Koblmüller (UTC Oberalm) und Curd Resch (USV Wals-Laschensky).
Die Teilnehmer waren sich einig – die Vorfreude auf die Sommersaison 2017 ist schon da – die meisten Anwesenden überbrücken diese Zeit mit den Spielen des Mannschafts-Wintercups, welche bereits Mitte Oktober startet und bis März 2017 läuft.

Die Abschlussfeier für die 19 Teams des Hobbycups Süd geht am Freitag, 7. Oktober beim SV Schwarzach über die Bühne, wieder mit gemeinsamen Essen, Siegerehrung und der Verlosung von Sachpreisen.

Im Bild die Sieger der Hauptpreise v.l.: Sissi Koppelmüller (UTC Oberalm) und Curd Resch (USV Wals-Laschensky), in der Mitte Erich Mild (STV). (Foto: STV)

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.