Hitzeschlacht bei Salzburger LM im Rollstuhltennis

Werner Tinkhauser holt Titel im Einzel und Doppel

©Privat

Bei der offenen Salzburger Landesmeisterschaft im Rollstuhltennis waren am Samstag, 24. Juni im ULSZ Rif acht Teilnehmer am Start:

Lindner Albert,  Wöss Gerhard, Laisacher Claus-Peter, Pesendorfer Christina, Lotz Karl, Pramendorfer Harald, Gröblacher Willi und Organisator Tinkhauser Werner.

 

Um  9.00 Uhr konnten wie geplant die Spiele bei strahlendem Sonnenschein auf den Freiplätzen im Sportzentrum Rif beginnen. Im Laufe des Tages sind die Temperaturen dann bis 34 Grad gestiegen. Auf dem Hartplatz waren das fast gefühlte Saunabedingungen.

 

Einzel

Das erste Halbfinale zwischen Laisacher Claus-Peter und Tinkhauser Werner konnte Tinkhauser Werner mit 6/1 6/1 für sich entscheiden. Der Gegner von Tinkhauser Werner ermittelte sich zwischen Wöß Gerhard und Lotz Karl aus Bayern. Dieses gewann Lotz klar mit 6/0 6/0.

Im Finale zwischen Lotz Karl und Tinkhauser Werner konnte der Gast aus dem bayerischen Raum das Match mit 6/1 und 6/3 für sich entscheiden. Durch den Einzug ins Finale gewann Tinkhauser den Salzburger Landesmeistertitel im Einzel.

 

Im Spiel um den zweiten und dritten Platz in der Landesmeisterschaft konnte sich Laisacher Peter mit 6/4 6/1 gegen Wöß Gerhard durchsetzen.

 

Doppel

Die Doppel waren sehr spannend und umkämpft. Es wurde auf einen langen Satz gespielt. Der Finaleinzug entschied sich durch die Paarungen Pesendorfer/Tinkhauser gegen Lindner/Wöß (9:5) und Gröblacher/Laisacher gegen Lotz/Pramendorfer (9:3).

Im Doppelfinale ging es heiß her und nach einer 4:1 Führung für Pesendorfer/Tinkhauser konnten Gröblacher/Laisacher ausgleichen. Die weiteren Games waren hart umkämpft aber zum Schluss konnten sich Pesendorfer/Tinkhauser mit 9:6 durchsetzen.

Den dritten Platz konnte sich die Paarung Lotz Karl/Pramendorfer Harald sichern.

 

Abgekämpft, hungrig und durstig ging es dann gleich ins Campus Cafe zur Siegerehrung. Diese wurde durch die Landtagsabgeordnete Frau Kimbie Humer-Vogl und durch den Obmann des Behindertensportverband Salzburg Herrn Roland Prucher durchgeführt. Im Anschluss wurden die Teilnehmer mit einem super Essen belohnt.

 

Der Organisator bedankt sich bei den Teilnehmern, dem Behindertensportverband Salzburg, der Belegschaft des ULSZ Rif, dem Salzburger Tennisverband, dem Campus Cafe Rif und den Zuschauern für einen perfekten und verletzungsfreien Tennis-Tag.

 

Wir gratulieren den Landesmeistern im Einzel Tinkhauser Werner und im Doppel Pesendorfer Christina und und Partner Tinkhauser Werner.

Top Themen der Redaktion