Zum Inhalt springen

Verbands-Info

HERREN 45 LLA: TC NEUMARKT DAS MASS DER DINGE

Auf der Anlage des TC Neumarkt ging am Samstag DAS Spitzenduell zwischen den Herren 45 des TC Neumarkt und des ESV Bischofshofen in Szene. Bis zu diesem Tag führten Bischofshofen und Neumarkt gemeinsam die Tabelle an!

Seit Samstag ist es Gewissheit, wer in dieser Altersklasse auf LL A-Ebene das Sagen hat: Der TC Neumarkt "überfuhr" nämlich den ESV Bischofshofen mit 61 und revanchierte sich damit für die bittere Niederlage vom Vorjahr in Bischofshofen. Da unterlagen die Neumarkter ganz knapp mit 34 und verspielten dazu den Meistertitel. Diesmal jedoch gingen Gerald Mild & Co. sehr konzentriert zu Werke und ließen dem Gegner keinerlei Siegchancen. Dass damit auch die Meistekrone erobert wurde, liegt auf der Hand. In den letzten beiden Runden muss Neumarkt zweimal in die Fremde: Zuerst zu Nachzügler TC BW Bad Gastein, danach zum derzeit Drittplatzierten TC Elsbethen. Anbrennen werden die Flachgauer sicher nichts mehr lassen.

Die restlichen Ergebnisse: 
1. STC Stiegl vs. TC BW Bad Gastein 52
TC Elsbethen vs. HSV Wals 61
SG TC Oberndorf/TC Lamprechtshausen vs. TC St. Johann 34.

Das Foto von Andi Loitfelder zeigt von links nach rechts: Obmann Richard Mangelberger, Wolfgang Kunstmann, Errol Limmert, Pavel Viktorin, Mannschaftsführer Erich Mild, Reinhard Resch, Vlado Turajlic, Franz Lunglhofer, Gerald Mild, Obmann Johann Hansel. Nicht im Bild sind die Mannschaftsstützen Hannes Lienbacher und Rolf Seidl. 

Bei den Herren 35 führt im Augenblick der TC RW Bad Hofgastein ohne Punkteverlust (12/0) vor dem ESV ASKÖ Saalfelden und dem USC Flachau. Die Herren 55 werden vom SC Mittersill S. Tennis dominiert, der nach 4 Spielen mit 12/0 führt. An zwei folgt der ESV Bischofshofen vor dem UTC Baumbar Kaprun.

Die Herren 60 spielen die MM in zwei Gruppen, mit anschließendem Play-Off.  In der Gruppe A führt KIT Berchtesgadener Land überlegen (15/0) vor dem TC RW Bad Hofgastein und dem TC Salzburg-Bergheim, in Gruppe B ist der 1. STC Stiegl (12/0) dem HSV Wals und dem TC Neumarkt bereits enteilt. Bei den Herren 65 führt nach drei Runden der 1. STC Stiegl 2, verlustpunktfrei (9/0) vor den eher chancenlosen HSV Wals und KIT Berchtesgadener Land.

Auch bei den Damen 35 ist der 1. STC Stiegl derzeit ungeschlagen in Front, an zwei und drei folgen ESV-ASKÖ Saalfelden und UTC Eugendorf, das ein Spiel weniger hat. Die Damen 50 des ESV Bischfoshofen S. Tennis haben bisher 12 Punkte erobert und halten den TC Altenmarkt und den UTC Eugendorf 2 sicher in Schach!

Peter Bazzanella
43 699 17569004
peterbazzanella@aon.at
16. Juni 2006 / 0730 Uhr
   
 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

14. Januar 2021

Neumayer unterliegt knapp

Benedikt Emesz wird in Antalya auch das zweite Turnier spielen