Zum Inhalt springen

Senioren

Helmut Ritter plötzlich verstorben

Der Salzburger Seniorenspieler wurde in der Türkei tot aufgefunden

V.l. Ex-ÖTV-Präsident Magnus Brunner, Helmut Ritter, ÖTV-Seniorenreferent Edi Glasner ©zVg

Am 6. April erreichte uns die schockierende Nachricht vom ITF-1000-Seniorenturnier in Manavgat/Türkei: Helmut Ritter wurde, nachdem er zu seinem Turnierspiel nicht erschienen war, in seinem Zimmer tot aufgefunden. Der Salzburger Seniorenspieler gewann noch in der Vorwoche den Doppelbewerb des ITF-Turniers in der Türkei, zusammen mit Harald Hellmonseder (OÖ).

Helmut Ritter spielte viele Jahre für den 1. Salzburger TC Bundesliga Senioren und gewann mit dem Team mehrere österreichische Meistertitel. Sein größter internationaler Erfolg war im Vorjahr bei der WM Herren 70 in Mallorca die Bronzemedaille im Doppel. Im Herbst 2021 freute er sich über Rang vier im Doppel in der ITF-Weltrangliste, aktuell ist er sogar Dritter. Für Ende April war Helmut für das österreichische Team Herren 70 für die Weltmeisterschaften in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida fix eingeplant.

Persönlich habe ich neben netten Tennismatches ganz besonders unseren gemeinsamen Besuch des Australian Open im Jänner 2016 in Erinnerung, zusammen mit seiner Frau Carol, der unser tiefes Mitgefühl gilt.

Helmut, du wirst uns immer in Erinnerung bleiben.

Erich Mild
Geschäftsführer

Top Themen der Redaktion