Zum Inhalt springen

Liga

4. Juni 2020
Heiß auf die Mannschaftsmeisterschaften 2020

TC GM-Sports Anif startet als erklärter Favorit in die MM

MF Bernd Kößler (TC GM-Sports Anif) will sein Team in die 2. Bundesliga führen ©Werner Müllner | W.MUELLNER

Nach vielem Zittern, Reden, Erklären und Ermahnungen ist es nun endlich doch noch zu einem Happyend gekommen. Die Mannschaftsmeisterschaften 2020 dürfen ohne Behinderungen abgewickelt werden, trotzdem ist peinlichst darauf zu achten, dass jede Menge Babyelefanten für den notwendigen Abstand sorgen.

Um allen Spielterminen gerecht zu werden, wurden die MM 2020 zweigeteilt: Damen und Herren AK sowie Damen und Herren 45, Herren 55, Jugend U13 und U16 spielen im Juni und Juli, Damen und Herren 35, Damen 55, Herren 60, 65 und 70 sowie Jugend U8 und U10 schlagen dagegen von Mitte August bis Ende September auf. In 3 Zeitschienen von Juni bis Mitte September wird der Hobby Cup Sommer 2020 gespielt, während die ROG-Liga von Anfang Juli bis Ende August und regional in den Bezirken abgewickelt werden.

Das Herzstück, das Flaggschiff der MM 2020, die Landesligen Damen und Herren, starten bereits am kommenden Wochenende (Sa, 6. Juni), wobei bei den Damen der Weg zur Landeskrone erneut über Union Woerle Henndorf führen dürfte. Ob auch in dieser Saison der UTC Seekirchen als die großen Herausforderinnen zur Geltung kommen, ist indes nicht so sicher. Mit Tijana Zlatanovic ist die unumstrittene Nummer eins in die Bundesliga abgewandert. Man wird sehen!

Bei den Herren vermeiden es die Mannschaftsführer der beiden Bergheimer Vereine Union TCS Bergheim, Soma Kesthely und UTC Bergheim, Marc Kittinger, in die Mitfavoritenrolle gedrängt zu werden. Beide Teams sind neu in der Landesliga A, das Team vom Tenniscamp Bergheim spielte voriges Jahr 2. Bundesliga, das Team vom UTC Bergheim trat voriges Jahr noch für den Postsportverein an und holte 2019 den LM-Titel. Beide Vereine verfügen über ein starkes und homogenes Team, beide wollen oben mitmischen. Erklärter Favorit ist der TC GM-Sports Anif. MF Bernd Kößler sieht sein Team in der Favoritenrolle, die MM 2020 soll den Weg in die 2. Bundesliga ebnen. Hinter dieser Troika wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet, wobei sich vor allem der TC St. Johann im Pongau mit seinem sehr routinierten Team und der 1. Salzburger TC (mit Benedikt Emesz) aus dem Abstiegskampf heraushalten könnten. Den Kampf gegen den Abstieg werden dieses Jahr wohl die Teams vom UTC Eugendorf, vom UTC Niedernsill und Aufsteiger 1. Halleiner TC führen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoSenioren

Die ITN-Werte wurden angepasst

Mit 15. Oktober 2020 wurde die aufgrund der Corona-Krise verschobene einmalige Anpassung aller ITN-Werte für SeniorInnen durchgeführt.