Senioren

10. - 23. Juli 2017
Hannes Lienbacher souverän in Barcelona und Bordeaux

Hannes Linebacher in Bordeaux: 2016 Titel Herren 50, 2017 Titel Herren 55!

Die volle Konzentration des Hannes Lienbacher ©Foto Privat

Hannes Lienbacher bleibt international bei den Herren 55 das Maß der Dinge. Mit dem Halbfinale in Barcelona und dem Sieg im Einzel von Bordeaux verteidigte er seine Führung in der Weltrangliste souverän. Zudem wurde er mit seinem steirischen Partner Karl Pansy im Doppel von Bordeaux erst im Finale gestoppt.

Der TC-Neumarkt-Spieler Hannes Lienbacher brach Mitte Juli zu zwei Turnieren der Altersklasse 55 nach Barcelona (ITF Barcelona Seniors Championschips) und Bordeaux (7. ITF Senior Primrose Bordeaux) auf und feierte drei volle Erfolge. In Barcelona musste er anfangs zur Kenntnis nehmen, dass man auch als Weltranglistenführender in der Setzliste nicht topplatziert sein muss. Die Nummer eins dieses Turniers ist in der Weltrangliste nicht unter den Top 60 zu finden und auch die Nummer zwei rangiert in der Weltrangliste 16 Plätze hinter Lienbacher. Nationalstolz auf Spanisch!

Nach einem Freilos zum Start und einem „wo“ in Runde zwei, schlug er in Runde drei Toni Fabregat Vallverdu (ESP) 6-0 6-2, ehe er im Viertelfinale den neun gesetzten Spanier Manolo Arroyo Rosales mit 6-3 4-6 und 6-2 ausschaltete. Im Halbfinale gab er eine 5-2 Führung aus der Hand und unterlag dadurch dem Spanier Francisco Garcia Lopez (1) mit 3-6 und 5-7.

Beim Turnier in Bordeaux, das er im Vorjahr bei den Herren 50 für sich entschied, startete Lienbacher als Nummer eins mit einem Bye um danach von einer  Aufgabe seines Gegners Pavel Novak (CZE) bei 6-0 3-0 zu profitieren. Im Viertelfinale konnte ihn beim 6-3 6-1 Sieg auch der starke und 6 gesetzte Australier Simon Arms nicht stoppen. Im Halbfinale traf der Neumarkter Lienbacher mit Eddie Myers (3) auf einen weiteren Australier, die Überlegenheit Lienbachers drückt sich durch das Ergebnis 6-2 6-1 nachdrücklich aus. Im Finale wartete wieder einmal sein Landsmann Karl Pansy (ST), der nicht nur beim Turnier an 2 gesetzt war, sondern auch in der Weltrangliste Herren 55 Rang zwei einnimmt. Doch auch diesmal kam Pansy nicht an Lienbacher vorbei, der sich den Titel mit 6-1 und 6-3 überlegen sicherte.

Hannes Lienbacher und Karl Pansy gelangten im Doppel -an 2 gesetzt- mit zwei Siegen ohne Satzverlust bis ins Finale, ehe sie gegen das starke Australier-Duo Simon Arms/Bruce Ferguson (1) mit 2-6 0-6 klar das Nachsehen hatten.

Finale Einzel: Hannes Lienbacher (TC Neumarkt/1) v Karl Pansy (ST/2) 6-1 6-3 Doppel Finale: Simon Arms/Bruce Ferguson v Hannes Lienbacher/Karl Pansy(TC Neumarkt/St) 6-2 6-0.

Top Themen der Redaktion