Turniere

13. - 19. November 2017
Hannes Lienbacher siegt im Einzel und Doppel

Damit nimmt Lienbacher seine Topplatzierung mit ins Jahr 2018

Hannes Lienbacher (rechts) mit seinem Finalgegner Zsolt Szekrenyes (HUN) ©Privat

Den „Romai Cup“, ein ITF-Hallenturnier für Senioren in Ungarns Hauptstadt Budapest, holte sich der TC-Neumarkt-Spieler Hannes Lienbacher unangefochten und verteidigte damit nicht nur sein Spitzenranking in der Weltrangliste der Herren 55 mit Erfolg, sondern wird auch dieses Topranking mit ins neue Jahr 2018 nehmen.

Hannes Lienbacher (TC Neumarkt) war an eins gesetzt und griff daher erst im Achtelfinale in das Turnier aktiv ein. Er bezwang vorerst den Ungarn Andrajs Szebegyinszki, der keine wirkliche Hürde darstellte, mit 6-0 und 6-0. Im Viertelfinale traf er auf den sechs gesetzten Slowaken Milan Skonic und schlug ihn glatt mit 6-2 und 6-1. Im Halbfinale war dann auch der Pole Ireneusz Maciocha (4) kein Prüfstein, Lienbacher zog mit einem 6-0 6-4 ins Finale ein, wobei er auf die Nummer zwei, auf den Ungarn Zsolt Szekrenyes traf, der im ITF-Ranking mit derzeit 540 Punkten auf Rang 10 gereiht ist. Lienbacher ließ den Ungarn allerdings nicht so richtig ins Spiel kommen und schlug ihn ganz sicher mit 6-2 und 6-1.

Im Doppel mit dem Italiener Roberto de Valle musste Hannes Lienbacher schon etwas mehr an Energie und Spielwitz investieren. An eins gesetzt startete das österreichisch-italienische Duo mit einem „Bye“, dem ein 6-3 7-6(3) Sieg über die Ungarn Csaba Erdei und Istvan Koszo folgte. Eng wurde es danach im Finale, als Lienbacher/de Valle auf die ungesetzten Ungarn Zoltan Pesta und Antal Pinter trafen, die Satz eins mit 6-4 für sich entschieden. Ab Satz zwei ließen Lienbacher und de Valle dann keinerlei Zweifel mehr aufkommen, wer schlussendlich als Sieger den Platz verlassen würde, sie erzwangen den Satzgleichstand durch ein überlegenes 6-0 und auch der Matchtiebreak verlief mit 10-3 wie auf einer schiefen Ebene.

Einzelfinale:
Hannes Lienbacher (TC Neumarkt/1) v Zsolt Szekrenyes (HUN/2) 6-2 6-1,
Doppelfinale:
Hannes Lienbacher/Roberto de Valle (TC Neumarkt/ITA) v Zoltan Pesta/Antal Pinter (HUN) 4-6 6-0 10-3.

Top Themen der Redaktion