Zum Inhalt springen

TurniereSenioren

10. März 2020
Hannes Lienbacher meldet sich mit Turniersieg zurück

Eine Knieverletzung ausgeheilt und eine Geige selbst gebaut

Hannes Lienbacher mit Turnierdirector Alain Morancchini in Beaulieu-sur-Mer Nähe Nizzas an der Cote d'Azur. ©Privat

Beaulieu-sur-Mer ist ein 3000-Seelen-Ort in Frankreich (Cote d’Azur), in dem sich Hannes Lienbacher sehr wohl fühlt. Bereits im Vorjahr hat er dieses Grade 2-Turnier auf der ITF Seniors Tour bei den Herren 55 für sich entscheiden können und so auch heuer. Allerdings war die Gegnerschaft überschaubar (O-Ton Lienbachers). 

Hannes Lienbacher hat für seine Verhältnisse in der ablaufenden Hallensaison ein wenig kürzergetreten. Das lag vor allem daran, dass er ein Knieproblem ausheilen wollte, aber auch daran, dass er sich einem „Mega-Projekt“ verschrieben hatte: Er hat sich über den Winter unter, Anleitung eines Freundes, eine Geige gebaut. Den Traum, den er als ehemaliger Geigenspieler, schon lange mit sich herumtrug, hat er in diesen Tagen in die Tat umgesetzt. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.

In Beaulieu-sur Mer begann der topgesetzte Lienbacher mit einem „Bye“, schlug danach Denis Rieme (FRA) 6-2 6-0 und Serge Simoncini (FRA) 6-1 6-2. Im Finale traf er auf Herbert Loibl (NÖ), den er klar mit 6-0 6-0 schlug.

Hannes Lienbacher mit Finalgegner Herbert Loibl (re) ©Privat
v.l. Marc Pepin (CAN), Turnierdirector Allain Moracchini, Hannes Lienbacher und der Sieger der Herren 60 Michael Maldoner. ©Privat
Hannes Lienbachers ganzer Stolz: die selbstgebaute Geige ©Hannes Lienbacher
Hannes Lienbacher mit seiner Geige und einem Freund ©Hannes Lienbacher

Top Themen der Redaktion