Zum Inhalt springen

Turniere Senioren

9. Juli 2018
Hannes Lienbacher erst im Finale gestoppt

Der Bürmooser Weltranglistendritte Herren 55 unterlag einem ehemaligem Profi aus Luxemburg

Im Foto runner-up Hannes Lienbacher links, rechts der Sieger aus Luxemburg Johny Goudenbour. ©Privat

Das Erfreuliche zuerst: Trotz der Finalniederlage bleibt der Bürmooser Herren-55-Spieler Hannes Lienbacher weiter unter den Top-Drei im ITF-Ranking Herren 55. Im Finale eines Grade A Turniers in Essen unterlag Lienbacher erst im Finale.

Hannes Lienbacher (Bürmoos), derzeit Nummer drei der Weltrangliste Herren 55 (810 Punkte), hat beim „German Seniors Open TVN ETUF Essen“, topgesetzt, mit drei Siegen das Finale erreicht. Runde eins und zwei hatte er ein „Bye“, in Runde drei schlug er den Deutschen Torben Arlt (17) 6-2 6-1, danach mit Hermann Josef Striebel (8) einen weiteren deutschen Spieler mit 6-2 und 6-0 und im Halbfinale Axel Goike (GER/3) 6-3 6-2.

Das Aus ereilte Lienbacher im Finale gegen den zwei gesetzten Ex-Tennisprofi Johny Goudenbour aus Luxemburg. Goudenbour, der auch bereits als Luxemburger Daviscup-Kapitän gute Figur machte, bot eine starke Vorstellung, holte sich verdient den Sieg mit 6-4 und 6-3.

Finale: Johny Goudenbour (LUX/2) v Hannes Lienbacher (Bürmoos/1) 6-4 6-3.  

Top Themen der Redaktion