Zum Inhalt springen

Senioren

11. Februar 2019
Hannes Lienbacher erreichte das Finale auf der ITF-Seniors Tour Herren 55

Hannes Lienbacher feierte einen gelungenen Start ins neue Turnierjahr

Hannes Lienbacher mit ÖTV-Seniorenreferent Fred Schwab (v.l.) ©Privat

Hannes Lienbacher (Bürmoos) erreichte auf der ITF-Seniors Tour Herren 55 beim „Hungarian Indoor Championship Zsuzsa Kormoczy“ in Budapest (Kategorie 1, Sand) mit drei Siegen das Finale. Trotz einer guten Leistung musste Hannes Lienbacher dem Deutschen Christian Schultes den Titel überlassen.

Der Bürmooser Hannes Lienbacher startete als Nummer eins gesetzt in den Bewerb der Herren 55, verfügte in Runde eins über ein „Bye“. Im Achtelfinale überließ er dem Kroaten Damir Letica nur ein Game und siegte klar mit 6-1 und 6-0. Im Viertelfinale kam es für seinen serbischen Gegner, den 8 gesetzten Milisav Pavlovic noch schlimmer, denn dieser erlitt die „Höchststrafe“.

Erst im Halbfinale hatte Lienbacher zu kämpfen, damit der den einheimischen Mihaly Feke mit 6-4 und 7-5 knapp, aber doch recht sicher aus dem Bewerb nehmen konnte. Im Finale traf Lienbacher auf den zwei gesetzten Deutschen Christian Schultes, dem er in zwei Sätzen 2-6 4-6 unterlag. Schuld an dieser zu vermeidenden Niederlage war nach Aussagen Lienbachres, die geringe Ausbeute aus den sich gebotenen Chancen.

Herren 55 – Finale: Christian Schultes (GER/2) v Hannes Lienbacher (Bürmoos/1) 6-2 6-4.

Top Themen der Redaktion