Bundesliga

3. - 5. Juni 2017
Gutes Wochenende für Salzburgs Bundesligisten

Der 1. STC Stiegl erreicht als ungeschlagener Gruppensieger das Final Four

Jakob Aichhorn trug zwei Punkte zum Sieg über den TC Gleisdorf bei ©Peter Bazzanella

Während der 1. STC Stiegl sowohl am Pfingstsamstag, als dann auch am Pfingsmontag seinen Gegnern in der 1. Bundesliga das Fürchten lehrte, sicherte sich der Union TC Salzburg-Bergheim in zwei Runden gesamt 4 Punkte und belegt derzeit Platz 5. Der Abstieg aus der Liga ist indes kein Thema mehr.

Der 1. STC Stiegl bezwang am Samstag in der Fremde Irdning mit 6-3 (Punkte: Pascal Brunner, Bernd Kößler, Sebastian Prechtel, Alexander Erler, Brunner/Erler, Jaroslav Pospisil/Marco Kirschner) und ließ auch am Pfingstmontag der Meistermannschaft 2016, dem TC Gleisdorf, mit 7-2 keine Siegchance.

Bei tollem Wetter holten Jaroslav Pospisil, Vit Kopriva, Pascal Brunner, Sebastian Prechtel und Jakob Aichhorn nach den Singles eine uneinholbare 5-1 Führung heraus. Jakob Aichhorn und Alexander Erler bzw. Marco Kirschner und Max Pongratz sicherten schließlich den 7-2 Sieg ab und holten drei  weitere Punkte, womit auch in diesem Jahr das Final Four erreicht wurde.Der STV gratuliert dazu sehr herzlich!

Der Union TC Salzburg-Bergheim schlug am Samstag bei "Sahara-Temperaturen" den steirischen TC Kern ganz glatt mit 8-1 (Punkte für Bergheim: Jedlicka, Farnleitner, Wagner, Bartmann, Kollmann, Kesthely/Farnleitner, Jedlicka/Wagner, Khomentovskiy/Kollmann). Am Montag beim TC Altenstadt (V) setzte es zwar die ertwartete Niederlage, aber sie konnte mit 3-6 in Grenzen gehalten werden, ein Punkt gegen den Abstieg sprang dabei für Bergheim raus. Bergheims Punkte eroberten Jedlicka und Kollmann bzw. Jedlicka/Bartmann).

In der 2. Bundesliga stehen derzeit noch drei Runden aus, wobei die Bergheimer Mannen noch zwei Heimpartien haben werden und auch das letzte Spiel gegen Liga-Nachzügler Heeres TC wenigstens 2 Punkte bringen sollte.

Top Themen der Redaktion